Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg

Pilz- und Kräuterkunde

Veranstaltungen

Allgemeine Hinweise:   

Da auch kurzfristige Ausfälle möglich sind, informieren Sie sich bitte jeweils zeitnah vor der Veranstaltung über den aktuellen Stand.

Seit Anfang des Jahres 2021 bieten wir ausgewählte Vorträge Online via ZOOM an.
Links zu den ZOOM-Vorträgen für Nicht-Mitglieder können auf Anfrage per E-Mail versandt werden.
Kulturpass
Die Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg beteiligt sich an dem KulturPass, dem Angebot der Bundesregierung für alle, die 2023 ihren 18. Geburtstag feiern.





Links zu den ZOOM-Vorträgen für Nicht-Mitglieder können auf Anfrage gegen Spende per E-Mail versandt werden. Sie erhalten den Link per Mail über info@nhg-nuernberg.de
Mitglieder erhalten die Links automatisch mit den Monatsbrief zugesandt.

Sollten Sie als Mitglied noch nicht unseren monatlichen Mitgliederbrief per Mail erhalten und diesen wünschen, senden Sie uns eine kurze Nachricht mit Ihrer E-Mail-Adresse. Wir nehmen Sie dann in den Verteiler auf. Die Zustimmung kann jederzeit formlos widerrufen werden.

Die Vorträge finden in der Regel im Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6, statt (Eingang im Hof gegenüber der Ruine).

Seminare, Kurse und ggf. auch Vorträge werden im Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8, abgehalten.


Die Vorträge dauern meist 60-90 Minuten.

Für Mitglieder der Naturhistorischen Gesellschaft ist der Eintritt zu den Vorträgen frei, für Nichtmitglieder beträgt der Eintrittspreis 6,00 € .
Die Pilzvorträge und Pilzvorweisungen sind kostenlos.

Die bei den Exkursionen angegebenen Abfahrtszeiten der öffentliche Verkehrsmittel können geringfügig abweichen.
Bitte beachten Sie die aktuellen Fahrpläne!

Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.

Ein vereinfachtes Programm zum besseren Kopieren finden Sie hier





 

Montag 11.03.2024 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Wandern im Zauber der Dolomiten
Kurt Wälzlein, Nürnberg
Multimediaschau / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Bei Wanderungen in einigen Gebieten der Dolomiten, der Sextener Dolomiten, zum Monte Piano, ins Schlerngebiet, die Puez-, Sella-, Langkofel-, Geisler und Pala-Gruppe kommen wir durch abwechslungsreiche und interessante Landschaften. Dort entdecken wir auch zahlreiche Alpenblumen und verschiedene Orchideen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 25.03.2024 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Durch Pakistan zum Fuß des Nanga Parbat
Kurt Wälzlein, Nürnberg
Multimediaschau / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
In Islamabad beginnt unsere Reise durch Pakistan. Wir besuchen die buddhistische Ausgrabungsstätte Taxila, die einstige Hauptstadt des Gandhara Reiches (6. Jh. v. Chr. bis 5. Jh. n. Chr.). Durch das Punjab kommen wir nach Kohistan, fahren dann durch das Industal, den Karakorum-Highway entlang in den hohen Norden zu den Bergdörfern des Hunzatales. Auf abenteuerlichen Straßen geht es durch die wilde Astore-Schlucht bis Tarshing. Dann beginnt das Trekking durch vielfältige Landschaften und verschiedene Vegetationszonen. Auf schmalen Pfaden geht es hinauf ins Rupal-Tal und zum Rupal-Kamm in 4700 m Höhe. Weitere Wanderungen führen zum Basislager der ersten Nanga-Parbat Expedition von 1937, zum Jilliper Pass und zur Märchenwiese.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 08.04.2024 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Das Muscarin-Syndrom – Tränen, Angst und Schweißausbrüche
    Diese Veranstaltung gilt für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahme, ist aber auch für Laien geeignet.
Bettina Haberl, Pilzberaterin, CTA im Klinikum rechts der Isar, Toxikologie
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
In der Praxis wird das Muscarin-Syndrom hauptsächlich durch die Gattung der Risspilze verursacht. Jedoch ist das Nervengift durchaus auch in anderen Pilz-Gattungen präsent. Der Vortrag soll einen Überblick geben zur Symptomatik und zum Verlauf einer solchen Vergiftung sowie den therapeutischen Maßnahmen. Anhand von Fallberichten wird verdeutlicht, ab wann eine Muscarinvergiftung für den Patienten lebensgefährlich werden kann. Außerdem gibt er Einblicke zur Chemie und Pharmakologie der Giftstoffe sowie zu mikroskopischen Merkmalen von muscarinhaltigen Pilzen für Pilzberater/in.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 22.04.2024 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI EN Unsere Landwanzen – Teil 1

Leo Weltner, Zirndorf-Anwanden
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Wanzen kommen in fast allen terrestrischen und aquatischen Lebensräumen vor und sind ein wesentlicher Teil der biologischen Vielfalt. Sie spielen als Pflanzensauger, Räuber oder Beute für andere Insekten in den Nahrungsnetzen eine wichtige Rolle. Wegen ihrer oft engen Bindung an Vegetation und Landschaftsstruktur, Kleinklima, Bodentyp und -feuchte sind sie als ökologischer Indikator geeignet. Leider zählen sie nicht zu den von Menschen bevorzugten Insektenfamilien. Der Referent wird im Rahmen des Vortrages versuchen, diese Einstellung zu drehen.
Im Teil 1 werden die Baumwanzen und die mit ihnen verwandten Familien vorgestellt. Einer kurzen Einführung in die Systematik folgen, im Rahmen der Vorstellung der Arten, zahlreiche Hinweise zu den Lebensräumen, der Biologie, der Ökologie, dem Verhalten und der Zucht. Die nicht zu den Baumwanzenartigen (Pentatomorpha) zählenden Familien werden im 2. Teil vorgestellt.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Bild zum Programm
 

Montag 13.05.2024 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Tschaga, Gold und Ochsenzunge - Porlinge in Bayern
    Diese Veranstaltung gilt für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahme, ist aber auch für Laien geeignet.
Rudolf Markones, Pilzsachverständiger, Kist
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Porlinge werden von Pilzsuchern, aber auch von Mykologen, kaum beachtet. Dabei gibt es darunter viele, von Aussehen und Geruch her charakteristische Arten, die oft auch ohne mikroskopische Untersuchungen schnell zu bestimmen sind. Natürlich gibt es darunter auch essbares, giftiges, heilsames und kniffliges. Deshalb will ich viele unserer, sowohl an Bäumen, als auch am Boden wachsenden Porlinge vorstellen und Tipps zur Genießbarkeit und zur Bestimmung geben.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 27.05.2024 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Vergiftungen mit Pilzen
    Diese Veranstaltung gilt für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahme, ist aber auch für Laien geeignet.
Johann Rödel-Krainz, Ottensoos
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Die meisten Pilzliebhaber interessieren sich zunächst für den Genusswert eines Pilzes, aber die Einschätzung der Gefahr einer Vergiftung ist oft unrealistisch. Vielen ist nicht bewusst, dass auch beliebte Speisepilze zu Vergiftungen führen können. Der Vortrag gibt einen Überblick über Vergiftungen im Zusammenhang mit Pilzen und erwähnt die wichtigsten Syndrome.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 10.06.2024 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Welcher Pilz ist das? Worauf es ankommt - makroskopische Bestimmungsmerkmale unserer Pilze
    Diese Veranstaltung gilt für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahme, ist aber auch für Laien geeignet.
Ursula Hirschmann, Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Wissen Sie, was damit gemeint ist, wenn im Pilzbuch steht - Lamellen untermischt, herablaufend, mit Kollar, Schneide schwach gekerbt, Ring gestiefelt, Stielbasis mit rundlicher Randwulst … Viele Merkmale befinden sich am Hut oder Stiel. Auch Lamellenfarbe, Velumreste, Form und Konsistenz der Fruchtkörper, Farbveränderungen von Fleisch oder Milchsaft und Gerüche helfen bei der Bestimmung. Das Aussehen verändert sich oft während des Wachstums oder durch Witterungseinflüsse. Anhand von vielen Beispielen werden wichtige Merkmale gezeigt und erklärt.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 24.06.2024 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Pilze, wichtige Partner unserer Bäume
    Diese Veranstaltung gilt für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahme, ist aber auch für Laien geeignet.
Ursula Hirschmann, Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Etliche Pilze leben als Mykorrhizapartner in einer Symbiose mit einem oder auch mit einigen verschiedenen Bäumen in Wäldern, Parks oder Gärten. Von diesen Lebensgemeinschaften profitieren sowohl die Pilze als auch die Bäume. Es werden verschiedene Pilze vorgestellt, die u. a. nur unter Birken, Eichen, Fichten, Lärchen … wachsen. Dazu gehören z. B. Arten wie Birkenmilchling oder Fichtenreizker, Goldröhrling und Butterpilz, Hainbuchenröhrling, Großer Schmierling, Kiefernsteinpilz und Grüner Knollenblätterpilz und viele andere.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 08.07.2024 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Kleine Pilzschau - oder Bildvortrag „Pilze die nicht jeder kennt“
    Diese Veranstaltung gilt für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahme, ist aber auch für Laien geeignet.
Ursula Hirschmann, Nürnberg
Pilzschau oder Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Wir stellen die am Wochenende gesammelten, frischen Pilze aus und erklären ihre wichtigsten Erkennungsmerkmale sowie die Verwechslungsmöglichkeiten. Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z. B. verschiedene Pilzregeln, Zubereitung …
Von 18:15 Uhr bis 19:15 Uhr können Besucher (während des Aufbaus der Pilzausstellung) die von ihnen mitgebrachten Pilze, soweit dies makroskopisch möglich ist, bestimmen lassen.
Bei zu geringem Pilzvorkommen werden im Bildvortrag Pilze in unterschiedlichen Formen und Farben aus verschiedenen Gattungen, z. B. einige Röhrlinge, Milchlinge, Tintlinge gezeigt. Sie sind teilweise klein und unauffällig - essbar, ungenießbar und manche auch giftig.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 22.07.2024 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Pilze sammeln – aber welche? Beliebte Speisepilze und die teilweise gefährlichen Verwechslungsmöglichkeiten
    Diese Veranstaltung gilt für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahme, ist aber auch für Laien geeignet.
Ursula Hirschmann, Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Sind Sie sich immer 100 % sicher, ihre Pilze richtig zu erkennen? Ein ungefährlicher Genuss selbst gesammelter Pilze ist nur bei genauer Kenntnis der Arten und ihrer typischen Merkmale möglich. Der Vortrag ist vor allem für Anfänger in der Pilzkunde geeignet; Pilzsammler können hier aber auch für die neue Pilzsaison ihr Wissen wieder etwas auffrischen. Es werden viele gute Speisepilze und ihre teilweise giftigen Doppelgänger sowie wichtige Pilzregeln, die man kennen sollte, ausführlich erklärt.
Außerdem erhalten Sie Infos zum richtigen Sammeln von Pilzen, wie man zu alte Pilze erkennt, was man beim Zubereiten beachten sollte …
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 12.08.2024 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Kleine Pilzschau - oder Bildvortrag „Kleinere Pilze im Gras, auf Holz oder am Wegrand - harmlos oder gefährlich?“
    Diese Veranstaltung gilt für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahme, ist aber auch für Laien geeignet.
Ursula Hirschmann, Nürnberg
Pilzschau oder Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Wir stellen die am Wochenende gesammelten, frischen Pilze aus und erklären ihre wichtigsten Erkennungsmerkmale sowie die Verwechslungsmöglichkeiten. Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z. B. verschiedene Pilzregeln, Zubereitung … Von 18:15 Uhr bis 19:15 Uhr können Besucher (während des Aufbaus der Pilzausstellung) die von ihnen mitgebrachten Pilze, soweit dies makroskopisch möglich ist, bestimmen lassen. Kaum ein Jahr vergeht ohne Giftnotrufe z. B. von besorgten Eltern, deren Kind im Garten unbemerkt ein Pilzchen entdeckt und davon evtl. etwas verschluckt hat - dann kommt die bange Frage, war der Pilz vielleicht gefährlich giftig?
Auch auf Holz und am Wegrand wachsen oft kleine, unscheinbare Pilze, manche sind essbar oder ungenießbar, aber darunter sind auch einige Pilze, deren Gefährlichkeit oft unterschätzt wird. Verwechslungen haben nicht selten fatale Folgen für die betroffenen Personen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 26.08.2024 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Kleine Pilzschau - oder Bildvortrag „Unsere Röhrlinge“
    Diese Veranstaltung gilt für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahme, ist aber auch für Laien geeignet.
Ursula Hirschmann, Nürnberg
Pilzschau oder Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Wir stellen die am Wochenende gesammelten, frischen Pilze aus und erklären ihre wichtigsten Erkennungsmerkmale sowie die Verwechslungsmöglichkeiten. Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z. B. verschiedene Pilzregeln, Zubereitung …
Von 18:15 Uhr bis 19:15 Uhr können Besucher (während des Aufbaus der Pilzausstellung) die von ihnen mitgebrachten Pilze, soweit dies makroskopisch möglich ist, bestimmen lassen. Bei zu geringem Pilzvorkommen werden im Bildvortrag verschiedene Röhrlinge gezeigt. Sie erfreuen sich besonderer Beliebtheit, viele sind essbar und sehr schmackhaft. Allerdings kann ein bitterer Röhrling, z. B. der Gallenröhrling, die beste Mahlzeit verderben.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 09.09.2024 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Kleine Pilzschau - oder Bildvortrag „Pilze sammeln - aber welche? Beliebte Speisepilze und die teilweise gefährlichen Verwechslungsmöglichkeiten“
    Diese Veranstaltung gilt für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahme, ist aber auch für Laien geeignet.
Ursula Hirschmann, Nürnberg
Pilzschau oder Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Wir stellen die am Wochenende gesammelten, frischen Pilze aus und erklären ihre wichtigsten Erkennungsmerkmale sowie die Verwechslungsmöglichkeiten. Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z. B. verschiedene Pilzregeln, Zubereitung …
Von 18:15 Uhr bis 19:15 Uhr können Besucher (während des Aufbaus der Pilzausstellung) die von ihnen mitgebrachten Pilze, soweit dies makroskopisch möglich ist, bestimmen lassen. Bei zu geringem Pilzvorkommen werden im Bildvortrag viele beliebte Speisepilze und ihre teilweise giftigen Doppelgänger sowie wichtige Pilzregeln ausführlich erklärt.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 23.09.2024 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Kleine Pilzschau - oder Bildvortrag „Pilze, die jetzt bei günstiger Witterung wachsen könnten“
    Diese Veranstaltung gilt für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahme, ist aber auch für Laien geeignet.
Ursula Hirschmann, Nürnberg
Pilzschau oder Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Wir stellen die am Wochenende gesammelten, frischen Pilze aus und erklären ihre wichtigsten Erkennungsmerkmale sowie die Verwechslungsmöglichkeiten.
Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z. B. verschiedene Pilzregeln, Zubereitung …
Von 18:15 Uhr bis 19:15 Uhr können Besucher (während des Aufbaus der Pilzausstellung) die von ihnen mitgebrachten Pilze, soweit dies makroskopisch möglich ist, bestimmen lassen. Bei zu geringem Pilzvorkommen sehen Sie einen Bildvortrag über verschiedene Schleierlinge, Röhrlinge, Milchlinge, Knollenblätterpilze und viele andere.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 14.10.2024 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Kleine Pilzschau - oder Bildvortrag „Pilze, die auch in der Stadt in Parks, Kleingärten, auf Grünflächen oder Grünstreifen wachsen können“
    Diese Veranstaltung gilt für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahme, ist aber auch für Laien geeignet.
Ursula Hirschmann, Nürnberg
Pilzschau oder Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Wir stellen die am Wochenende gesammelten, frischen Pilze aus und erklären ihre wichtigsten Erkennungsmerkmale sowie die Verwechslungsmöglichkeiten. Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z. B. verschiedene Pilzregeln, Zubereitung …
Von 18:15 Uhr bis 19:15 Uhr können Besucher (während des Aufbaus der Pilzausstellung) die von ihnen mitgebrachten Pilze, soweit dies makroskopisch möglich ist, bestimmen lassen. Bei zu geringem Pilzvorkommen sehen Sie in einem Bildvortrag verschiedene Pilze, die auch in der Stadt wachsen können, z. B. Steinpilze, Rotkappen, Champignons und Knollenblätterpilze sowie viele andere aus ganz unterschiedlichen Gattungen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 28.10.2024 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Pilze einmal etwas näher betrachtet
    Diese Veranstaltung gilt für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahme, ist aber auch für Laien geeignet.
Ursula Hirschmann, Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Pilze sind faszinierend, sie leben in ihrem eigenen Reich, sind weder Pflanzen noch Tiere. Sie können unscheinbar und winzig klein, sehr groß und vielgestaltig sein oder auffällig und farbig aussehen. Wir schätzen sie als wohlschmeckende Speisepilze und fürchten sie als teilweise gefährliche Giftpilze. Sie spielen eine sehr wichtige Rolle im Kreislauf der Natur, viele leben als Mykorrhizapartner in einer Symbiose mit Pflanzen und Bäumen. Es werden verschiedene Arten aus unterschiedlichen Gattungen gezeigt. Junge und alte Fruchtkörper sehen oft sehr unterschiedlich aus, wie z. B. beim Rotrandigen Baumschwamm.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 11.11.2024 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Ein Rückblick auf das Pilzjahr 2024
Ursula Hirschmann, Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Wir erinnern uns an Pilze, die zu unterschiedlichen Problemen führten oder sogar Vergiftungen verursachten. Sowie an einige seltene, manche häufig gefundenen Arten. Außerdem sehen wir im Rückblick etliche Bilder z. B. von verschiedenen Veranstaltungen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

instagramm    facebook    Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg Kulturerbe















Naturhistorische
Gesellschaft Nbg e.V.

Pilz- und Kräuterkunde

Marientorgraben 8
90402 Nürnberg


Treffen:
Unsere Arbeitsabende finden jeweils Dienstag ab 19:00 Uhr im Turm neben der Norishalle statt.


Home

Pilzkunde

Kontakt

Die Abteilung

Pilzberatung

Sammelhinweise

Warnungen

Monatsprogramm

Exkursionen

Vorträge

Jahresprogramm

Pilz des Jahres

Museum