Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg

Hauptgesellschaft

Veranstaltungen

Allgemeine Hinweise:   

Da auch kurzfristige Ausfälle möglich sind, informieren Sie sich bitte jeweils zeitnah vor der Veranstaltung über den aktuellen Stand.

Seit Anfang des Jahres 2021 bieten wir ausgewählte Vorträge Online via ZOOM an.
Links zu den ZOOM-Vorträgen für Nicht-Mitglieder können auf Anfrage per E-Mail versandt werden.


Aktuelle Corona-Regeln für Vorträge im Katharinensaal:
Es gelten keine Beschränkungen, das Tragen einer Maske wird jedoch empfohlen.
Auch bei Führungen im Museum gibt es keine Beschränkungen mehr.


Seit Anfang des Jahres 2021 bieten wir ausgewählte Vorträge Online via ZOOM an.
Links zu den ZOOM-Vorträgen für Nicht-Mitglieder können auf Anfrage gegen Spende per E-Mail versandt werden. Sie erhalten den Link per Mail über info@nhg-nuernberg.de
Mitglieder erhalten die Links automatisch mit den Monatsbrief zugesandt.

Sollten Sie als Mitglied noch nicht unseren monatlichen Mitgliederbrief per Mail erhalten und diesen wünschen, senden Sie uns eine kurze Nachricht mit Ihrer E-Mail-Adresse. Wir nehmen Sie dann in den Verteiler auf. Die Zustimmung kann jederzeit formlos widerrufen werden.

Die Vorträge finden in der Regel im Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6, statt (Eingang im Hof gegenüber der Ruine).

Seminare, Kurse und ggf. auch Vorträge werden im Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8, abgehalten.


Die Vorträge dauern meist 60-90 Minuten.

Für Mitglieder der Naturhistorischen Gesellschaft ist der Eintritt zu den Vorträgen frei, für Nichtmitglieder beträgt der Eintrittspreis 6,00 € .
Die Pilzvorträge und Pilzvorweisungen sind kostenlos.

Die bei den Exkursionen angegebenen Abfahrtszeiten der öffentliche Verkehrsmittel können geringfügig abweichen.
Bitte beachten Sie die aktuellen Fahrpläne!

Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.



 

Mittwoch 01.02.2023 - 19:30 Uhr
Vortrag
LA Kairo – Zentrum islamischer Kunst und Mittelpunkt des sunnitischen Islam
Christian Jörg Zink, NHG
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Bereits die Fatimiden errichteten monumentale Hofmoscheen und gründeten die Al-Azhar-Universität, geistiges Zentrum der islamischen Welt und bis zum heutigen Tag die wichtigste Lehrinstitution des sunnitischen Islam. Durch ihre lange Regentschaft prägten die Mamluken ganz wesentlich das Erscheinungsbild der Altstadt von Kairo. Sie entwickelten den Typus der Vier-Iwan-Moschee weiter und schufen prächtige Mausoleen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 05.02.2023 - 14:00 Uhr
Museumsführung
AR Führung: Petra – eine antike Metropole an der Weihrauchstraße
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung durch die Dauerausstellung: Forschungen der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg im südjordanischen Hochland.
Gezeigt werden Besiedlungsspuren von jungsteinzeitlichen Bauern, biblischen Edomitern und späthellenistischen Nabatäern mit der Felsenstadt Petra als Zentrum.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 05.02.2023 - 15:00 Uhr
Museumsführung
AR Führung durch die Sonderausstellung: „Brot und Spiele“
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Familienführung mit Bastelmöglichkeit
In der Antike gab es Gladiatorenkämpfe, Tierhetzen, Wagenrennen, sportliche Wettkämpfe sowie Theateraufführungen für tausende von Zuschauern. Im Unterschied zu heute fand Vieles davon in Heiligtümern statt. Es gab spezielle Gebäude für alle diese Veranstaltungen. In unserer Ausstellung wird gezeigt, wofür welche Anlage genutzt wurde. Außerdem seht ihr mit welchen Waffen die Gladiatoren kämpften.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,00 € pro Person.

Im Anschluss an sie Führung besteht die Möglichkeit ein Mosaik (4,00 €) zu basteln, eine Wachstafel (6,00 €) zu gießen oder eine kleine Terrakotte (5,00 €) zu bemalen.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Voranmeldung ist zu den üblichen Öffnungszeiten des Museums möglich unter 0911-231 7331 oder per Mail an paedagogik@nhg-nuernberg.de


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 08.02.2023 - 19:30 Uhr
Vortrag
EN Streifzüge durch Australiens „Wine State“ Naturbeobachtungen in Südaustralien

Markus Gierisch, Nürnberg
Lichtbildvortrag / Hybrid-Veranstaltung: Live im Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6 und Online via Zoom
Südaustralien ist ein Bundesstaat mit besonders wilder, ursprünglicher Natur und vielen interessanten Nationalparks wie z. B. den Gawler und Flinders Ranges, dem Innes und dem Coorong National Park.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Bild zum Programm
 

Donnerstag 09.02.2023 - 19:30 Uhr
Vortrag
BO Frühling zwischen Madrid und Valencia – Botanik und Landschaften
Dr. Gerhard Hergesell, Feucht
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Der östliche Teil von Zentralspanien bietet viele abwechslungsreiche Landschaften und botanische Entdeckungen. Abseits der Großstädte und der Touristenzentren findet man noch fast menschenleere Gegenden und naturnahe Biotope. Die Präsentation zeigt die botanische Vielfalt (mit einem Schwerpunkt auf Orchideen) sowie einige interessante Landschaften und Orte.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 12.02.2023 - 08:40 Uhr
Exkursion
BO Knospenexkursion auf den Moritzberg
Von Leinburg aus laufen wir auf den Moritzberg. Es geht zwar 220 m hinauf, aber wir haben drei Stunden dafür Zeit und können dazwischen oft Bäume anhand der Knospen bestimmen und Moose und Flechten entdecken. Im Berggasthof Moritzberg ist ein Tisch für uns reserviert. Danach geht es bergab, am klingenden Wasserfall und dem Sprosselbrunnen vorbei zur Haltestelle Röthenbach-Seespitze.

Führung:
Ingrid Treutter und Rainer Edelmann, Nürnberg
Treffpunkt:
08:40 Uhr, Hbf., Mittelhalle
Ende:
am frühen Abend
Wegstrecke:
ca. 10 km
Kosten:
nur VGN-Ticket
Sonstiges:
mit Mittagseinkehr
Eine Anmeldung im Sekretariat ist bis 3.2. erforderlich


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Samstag 11.02.2023 - 15:00 Uhr
Museumsführung
GE Führung durch die Sonderausstellung: „Meteorite – Steine, die vom Himmel fallen“
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung durch die Meteoritenausstellung
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,00 € pro Person.

Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 12.02.2023 - 15:00 Uhr
Museumsführung
AR Führung durch die Sonderausstellung: „Brot und Spiele“
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
In Theatern, Amphitheatern, Stadien und im Circus kamen in der Antike viele Menschen zusammen. Im Unterschied zu heute hatten die Veranstaltungen aber einen religiösen Bezug. Um den Zuschauern einen guten Blick auf Wagenrennen, Gladiatorenkämpfe, tragische oder komische Aufführungen sowie sportliche Wettkämpfe zu bieten, entstanden verschiedene Gebäudetypen. Unsere Sonderausstellung präsentiert sowohl die unterschiedlichen Bauten wie auch den Ablauf der einzelnen Veranstaltungen.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,00 € pro Person.

Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 15.02.2023 - 19:30 Uhr
Vortrag
VO Heunischenburg und Muppberg: Vorgeschichtliche Befestigungssysteme am Südrand des Thüringisch-Fränkischen Mittelgebirges

Philipp Schinkel, Archaeoscout, Würzburg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Das Neustadt-Sonneberger Becken erstreckt sich als markante Ebene am Südrand des Thüringisch-Fränkischen Mittelgebirges. Bis zu Wiedervereinigung wurde es durch die Innerdeutsche Grenze getrennt, so dass heute sowohl Bayern als auch Thüringen flächenmäßige Anteile an dieser Landschaft haben. Neben den beiden Städten Sonneberg (Lkr. Sonneberg) und Neustadt bei Coburg (Lkr. Coburg) befinden sich hier mit dem Muppberg und der Heunischenburg auch zwei bedeutende vorgeschichtliche Höhensiedlungen. Ihre individuelle Forschungsgeschichte unterscheidet sich dabei sehr stark, obwohl beide Anlage auf der bayerischen Seite zu finden sind. Jüngere Forschungen – und dabei handelt es sich sowohl um geophysikalische Prospektionen wie auch Grabungen, die im Rahmen eines Dissertationsprojektes ausgewertet werden – tragen allerdings mehr und mehr dazu bei, dass sich beide Höhensiedlungen besser vergleichen und in einen regionalen wie überregionalen Kontext setzen lassen. Dabei fällt auf, dass sich bei all den Unterschieden hinsichtlich ihrer Topografie, Größe, Befestigung und zeitlicher Schwerpunkte auch Gemeinsamkeiten erkennen lassen. Im Vortrag soll es daher vor allem um die Ergebnisse dieser jüngeren Untersuchungen gehen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Bild zum Programm
 

Donnerstag 16.02.2023 - 19:30 Uhr
Vortrag
KA Neue Grabungen der FAU Erlangen-Nürnberg zur bayerischen Altsteinzeit in Höhlen und Abris
Prof. Dr. Thorsten Uthmeier, Institut für Ur- und Frühgeschichte der FAU
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Seit mehreren Jahren hat sich das Institut für Ur- und Frühgeschichte an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg zum Ziel gesetzt, bereits bekannte oder alt-gegrabene Fundstellen aus der Altsteinzeit mit modernen Methoden neu zu untersuchen. Im Rahmen dieser Fragestellung wurden Feldforschungen sowohl an berühmten Fundstellen wie den Klausenhöhlen als auch an weniger bekannten bzw. neu entdeckten Stationen wie der Kellerhöhle am Felsenhäusl oder der Ruine der Kirchberghöhle bei Schmähingen durchgeführt. Im Vortrag werden die Grabungsergebnisse beschrieben und erste Interpretationen gegeben. Sie lassen sowohl den Übergang vom Neandertaler zum modernen Menschen als auch die Wiederbesiedlung Bayerns nach dem Kältemaximum der letzten Kaltzeit vor 20 000 Jahren in einem neuen Licht erscheinen lassen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Freitag 17.02.2023 - 18:30 Uhr
Kurs/Seminar
VO Archäologisches Seminar
Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8
Die Abteilung für Vorgeschichte der Naturhistorischen Gesellschaft bietet ab Freitag dem 17. Februar ein Seminar unter dem Titel: „Neues aus der Vorgeschichte Nordbayerns- Archäologen berichten über ihre aktuellen Arbeiten“ an. Um auch Laien auf diesem Gebiet den Einstieg zu erleichtern, wird an den beiden ersten Abenden mit Einführungen in Chronologie und Methodik begonnen. Im Anschluss an die ca. 1 stündigen Vorträge besteht Gelegenheit, Arbeitsräume und Werkstätten der Archäologen zu besuchen und ihnen über die Schultern zu schauen.

Ort:
Seminarraum in der Norishalle, Nürnberg, Marientorgraben 8
Termine:
5 Abende jeweils 18:30 – 20:00 Uhr
Freitag, 17.2. / 24.3. / 21.4. / 19.4. / 16.6.
Kosten:
16,00 Euro für NHG-Mitglieder,
25,00 Euro für Nichtmitglieder
Anmeldungen für die ersten fünf Abende (Februar bis Juni) bitte über das Sekretariat


Sonntag 19.02.2023 - 13:30 Uhr
Exkursion
GE Vergessene Steinbrüche
Viele Gebäude aus Sandstein prägen die Ortsbilder am Kalchreuther Höhenzug. Woher stammt das Material? Wie ist es entstanden? Begeben Sie sich auf eine Spurensuche in den Sebalder Reichswald, bevor der grüne Vorhang wieder vorgezogen wird.

Leitung:
Dr. Angela Wirsing
Treffpunkt:
13:30 Uhr Wanderparkplatz an der Fürther Straße zwischen Ortsende und Sportplatz von 90562 Kalchreuth (Richtung Nürnberg-Neunhof). Entfernung zum Bahnhof ca. 1,8 km
Dauer:
etwa 2 bis 3 Stunden
Wegstrecke:
ca. 6 km
Kosten:
7,00 Euro für NHG-Mitglieder,
8,00 Euro für Nichtmitglieder
Sonstiges:
Die Wanderung findet bei jedem Wetter statt. Bitte achten Sie auf entsprechende Ausrüstung, vor allem festes Schuhwerk.
Anmeldung: Direkt bei der Kursleitung unter Tel. 09126 28 69 65 oder per Mail an angela.wirsing@t-online.de


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 19.02.2023 - 14:00 Uhr
Museumsführung
VO Familienführung: Von den Neandertalern zu den Kelten
Abteilung Vorgeschichte, NHG
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung durch die Dauerausstellung des Vorgeschichtsmuseums. Wo kommen wir Menschen her? Wie sah der „Suppentopf“ der frühen Menschen aus? Was trugen sie für Kleidung, und gab es schon „Mode“? Die Führung ist für Kinder und interessierte Erwachsene gleichermaßen gut geeignet, da wir während der Führung einiges ausprobieren und hinterher noch gemeinsam etwas basteln.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,00 € pro Person.

An diesem Sonntag beschäftigen wir uns mit der Herstellung einer „echten“ keltischen Flöte: Diese Flöten sahen ähnlich wie Panflöten aus und sind auf Mischkrügen für Wein und Wasser, sogenannte Situlen abgebildet. Sollten jüngere Teilnehmer noch nicht mit einer Säge umgehen können, so dürfen gerne Eltern oder Großeltern unterstützend eingreifen.
Materialkosten: 2,00 Euro pro Teilnehmer.


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 19.02.2023 - 15:00 Uhr
Museumsführung
AR Führung durch die Sonderausstellung: „Brot und Spiele“
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
In Theatern, Amphitheatern, Stadien und im Circus kamen in der Antike viele Menschen zusammen. Im Unterschied zu heute hatten die Veranstaltungen aber einen religiösen Bezug. Um den Zuschauern einen guten Blick auf Wagenrennen, Gladiatorenkämpfe, tragische oder komische Aufführungen sowie sportliche Wettkämpfe zu bieten, entstanden verschiedene Gebäudetypen. Unsere Sonderausstellung präsentiert sowohl die unterschiedlichen Bauten wie auch den Ablauf der einzelnen Veranstaltungen.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,00 € pro Person.

Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 22.02.2023 - 19:30 Uhr
Vortrag
AR Blutige Spiele im alten Rom
Robert Übelacker, M. A, Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Jeder kennt die Gladiatoren, die sich in den Arenen gegenüberstanden, immer gewahr, den letzten Kampf zu führen. Auch heute noch umgibt diese Kämpfer eine schaurige Faszination. Aber wer wurde Gladiator, wie lebten und wie starben sie? Der Vortrag zur Ausstellung beleuchtet diesen Aspekt der Ausstellung „Brot und Spiele“.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Samstag 25.02.2023 - 15:00 Uhr
Museumsführung
GE Führung durch die Sonderausstellung: „Meteorite – Steine, die vom Himmel fallen“
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung durch die Meteoritenausstellung
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,00 € pro Person.

Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 26.02.2023 - 14:00 Uhr
Museumsführung
VK Führung für Klein und Groß
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Die Augen schließen, die ganze Welt anhalten, sich fallen lassen. Wir nähern uns dem afrikanischen Kontinent über seine Musik.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,00 € pro Person.

Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 26.02.2023 - 15:00 Uhr
Museumsführung
AR Führung durch die Sonderausstellung: „Brot und Spiele“
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
In Theatern, Amphitheatern, Stadien und im Circus kamen in der Antike viele Menschen zusammen. Im Unterschied zu heute hatten die Veranstaltungen aber einen religiösen Bezug. Um den Zuschauern einen guten Blick auf Wagenrennen, Gladiatorenkämpfe, tragische oder komische Aufführungen sowie sportliche Wettkämpfe zu bieten, entstanden verschiedene Gebäudetypen. Unsere Sonderausstellung präsentiert sowohl die unterschiedlichen Bauten wie auch den Ablauf der einzelnen Veranstaltungen.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,00 € pro Person.

Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 27.02.2023 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Landschaften und Blüten aus der Fränkischen und Hersbrucker Schweiz
Kurt Wälzlein, Nürnberg
Multimediaschau / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Wir sind unterwegs in den verschiedensten Regionen der Frankenalb. Dabei sehen wir eine abwechslungsreiche Landschaft, gepflegte Orte mit viel Blumenschmuck und den typischen Fachwerkhäusern. Außerdem entdecken wir auch einige schöne Orchideen und viele Wildblumen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

instagramm    facebook    Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg Kulturerbe