Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg Gegr. 1801
Hauptgesellschaft
Haupt-
gesellschaft
Archäologie des Auslandes
Archäologie
des
Auslandes
Botanik
Botanik
Entomologie
Ento-
mologie
Ethnologie
Ethno-
logie
Freiland-Aquarium-Terrarium
Freiland
Aquarium
Terrarium
Geologie
Geologie
Karst und Höhlenkunde
Karst u.
Höhlen-
kunde
Länderkunde
Geografie
Länder-
kunde
Mammalogie
Mamma-
logie
Pilz- und Kräuterkunde
Pilz- und
Kräuter-
kunde
Vorgeschichte
Vor-
geschichte
Museum
Museum
 
 
Abteilung = Vorgeschichte / Unterseiten    

· Startseite
· Aktuell
· Veranstaltungen
· Rückblick

· Museum
· Veröffentlichungen
· Bibliothek

· Arbeitsgemeinschaft
   Hallstatt-/Latènezeit

· Über uns...
· eMail
 
    Abteilung = Vorgeschichte
 
Veranstaltungen 2019
(Allgemeine Hinweise finden Sie am Ende der Seite)


 
 Mitgliederversammlung 
2019, Freitag, 18.1. - 18.30 Uhr 
 
Jahreshauptversammlung mit Wahlen Abteilung für Vorgeschichte
Norishalle, Seminarraum
Tagesordnung:
1. Bericht der Obmannschaft
2. Bericht der Schatzmeisterin und der Kassenprüferinnen
3. Entlastung der Schatzmeisterin und der Obmannschaft
4. Neuwahlen zu den Abteilungsämtern
5. Anträge, sofern sie bis 31.12.2018 bei der Abteilung eingegangen sind
6. Sonstiges
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2019, Sonntag, 20.1. - 14.00 Uhr 
 
Führung "Vom Fell zum Mantel – Bekleidung in der Vorgeschichte"
Führung in der Dauerausstellung des Vorgeschichtsmuseums.
Wie kleidete sich der Mensch seit der Eiszeit bis hin zur Eisenzeit? Die Führung erläutert anhand der im Museum befindlichen Rekonstruktionen die vorhandenen Belege und Möglichkeiten zur Bekleidung. Webtechnik und Färbungen sowie die denkbare Tracht stehen dabei im Mittelpunkt.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Mittwoch, 30.1. - 19.30 Uhr 
 
Rekonstruktionen in der Vorgeschichte
Hans Trauner, Nürnberg
Lichtbildvortrag, Katharinensaal
Jedes Vorgeschichtsmuseum benötigt Rekonstruktionen, um Funktion und Aussehen der Objekte zu verdeutlichen. Die Methoden und Probleme dabei werden vorgestellt, auch ein Abriss über die Einflüsse des jeweiligen Zeitgeistes bei Fertigung der Rekonstruktionen wird gegeben.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2019, Sonntag, 17.2. - 14.00 Uhr 
 
Führung " Von den Neandertalern zu den Kelten "
Führung durch die Dauerausstellung der Vorgeschichte
Wo kommen wir Menschen her? Wie sah der "Suppentopf" der frühen Menschen aus? Was trugen sie für Kleidung, und gab es schon "Mode"? Die Führung ist für Kinder und interessierte Erwachsene gleichermaßen gut geeignet, da wir einiges ausprobieren können.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Mittwoch, 20.2. - 19.30 Uhr  
 
Die zerstörte Burg – Der Moritzberg und sein Umland in vorgeschichtlicher Zeit
Dr. Christine Bockisch-Bräuer, Naturhistorische Gesellschaft, Nürnberg
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Der Moritzberg, der „Hausberg“ der Nürnberger, gehört zu den wichtigsten vorgeschichtlichen Denkmälern im Nürnberger Land. Bereits seit dem 8. Jahrtausend v.Chr. läßt sich die Anwesenheit des vorgeschichtlichen Menschen nachweisen. Im 2. Jahrtausend v.Chr. gab es hier eine bedeutende Höhensiedlung, auf der reiche Eliten wohnten, die die Umgebung beherrschten. Es läßt sich ein lebendiges Bild der vorgeschichtlichen Verhältnisse auf dem Berg zeigen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
   
2019, Sonntag, 17.3. 10:00 - 17:00 Uhr 
 
Die Kelten kommen!
Museumsfest der Abteilung für Vorgeschichte im Naturhistorischen Museum.
Das Museum wird lebendig. Wie sahen Menschen der vorgeschichtlichen Zeiträume aus? Fachkundige Darsteller zeigen das Leben der Steinzeit, der Bronzezeit und der Kelten. Im Museum und rundum im Gelände finden Aktionen statt, die Darsteller zeigen Techniken und Lebensweisen und für entsprechende zeitgemäße Ernährung ist auch gesorgt.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Freitag, 29.3. - 18.30 Uhr 
 
Vorbesprechung zur Vier-Tages-Exkursion der Abteilung für Vorgeschichte in den Französischen und Schweizer Jura
Renate & Norbert Graf, NHG Nürnberg
Norishalle, Seminarraum
Vorbesprechung der Exkursion V1 vom 1.5.2019 bis 05.05.2019
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Mittwoch, 17.4. - 19.30 Uhr  
 
Die Ausgrabung eines spätkeltischen Zangentores auf dem Staffelberg
Dr. habil. Markus Schußmann, Landkreis Lichtenfels & Freie Universität Berlin
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Der Landkreis Lichtenfels plant die Rekonstruktion des nach Westen zum Obermaintal gerichten Zangentores, des spätkeltischen Oppidums auf dem Staffelberg am originalen Standort und in originaler Größe. Dazu wurde die entsprechende Stelle 2018 in einer umfangreichen, nach den modernsten Standards dokumentierten Forschungsgrabung untersucht. Der Fundreichtum der Ausgrabung ist bemerkenswert und ergänzt nicht nur die Baubefunde, sondern beschert auch zahlreiche Hinweise auf die Geschichte und Stellung des Oppidums auf dem Staffelberg.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2019, Sonntag, 21.4. - 14.00 Uhr 
 
Führung " Highlights der fränkischen Vorgeschichte"
Führung durch die Dauerausstellung der Vorgeschichte
Die Suche nach Spuren der Vergangenheit beginnt vor unserer Haustür. Bedeutende Funde aus der Steinzeit, Bronzezeit und Eisenzeit wurden in und um Nürnberg gemacht. Ihnen werden die Funde und deren Geschichte vorgestellt. Ihre Fragen werden so beantwortet, dass es auch Ihre Kinder verstehen.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2019, Mittwoch, 1.5. bis Sonntag, 5.5. 
 
V1: 5-Tages-Exkursion der Abteilung für Vorgeschichte in den Französischen und Schweizer Jura
Die Exkursion führt uns nach Malbuisson in Frankreich, wo wir 4 mal übernachten werden. Von dort fahren wir in die Schweiz nach La Tène an den Neuenburger See und zum Oppidum auf dem Mont Vully. Weitere Ziele sind in Besançon und rund um den Neuenburger See geplant. Wie immer haben wir ein schönes Hotel mit Halbpension gebucht:
Leitung:  Renate & Norbert Graf, NHG Nürnberg
Kosten:  450,00 €/DZ pro Person, 530,00 €/EZ pro Person (inkl. Eintritte und Führungen) Es besteht die Möglichkeit für Einzelreisende halbe Doppelzimmer zu buchen, wenn sich jeweils zwei Interessenten finden. Der Abschluss einer Reiserücktrittsversicherung wird empfohlen.
Sonstiges:  Mindestteilnehmerzahl 30 Personen,
Höchstteilnehmerzahl 44 Personen.
Anmeldung ab 7.Januar im ==>Sekretariat (0911-22 79 70) oder per E-Mail an Info@nhg-nuernberg.de ist erforderlich!
Eine Einführung zur Exkursion findet am 29.03.2018 um 18.30 Uhr im Seminarraum der NHG statt.
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2019, Sonntag, 19.5. - 14.00 Uhr 
 
Führung " Highlights der fränkischen Vorgeschichte"
Führung durch die Dauerausstellung der Vorgeschichte
Die Suche nach Spuren der Vergangenheit beginnt vor unserer Haustür. Bedeutende Funde aus der Steinzeit, Bronzezeit und Eisenzeit wurden in und um Nürnberg gemacht. Ihnen werden die Funde und deren Geschichte vorgestellt. Ihre Fragen werden so beantwortet, dass es auch Ihre Kinder verstehen.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2019, Sonntag, 16.6. - 14.00 Uhr 
 
Führung " Von den Neandertalern zu den Kelten "
Führung durch die Dauerausstellung der Vorgeschichte
Wo kommen wir Menschen her? Wie sah der "Suppentopf" der frühen Menschen aus? Was trugen sie für Kleidung, und gab es schon "Mode"? Die Führung ist für Kinder und interessierte Erwachsene gleichermaßen gut geeignet, da wir einiges ausprobieren können.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Mittwoch, 10.7. - 19.30 Uhr  
 
Der Bornhöck bei Raßnitz, Saalekreis - der größte Fürstengrabhügel der Frühbronzezeit historisch und archäologisch
Torsten Schunke (M.A.), Landesamt für Denkmalpflege
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Der Bornhöck war, mit einem Durchmesser von knapp 90 m und einer Höhe von 15 m in der frühen Neuzeit, ein überregional bekanntes Monument. Trotzdem wurde er in der zweiten Hälfte des 19. Jh. fast vollständig zerstört und geriet in Vergessenheit. Die Wiederauffindung und archäologische Untersuchung hat ergeben, dass er als „Fürstengrab“ der Aunjetitzer Kultur angelegt worden ist. Die Befunde lassen einmalige Einblicke in die Logistik beim Bau eines solchen Monumentes zu und erweitern unsere Kenntnisse über die Herrschaftsstrukturen dieser Zeit.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
   
2019, Sonntag, 15.9. - 10.00 bis 17.00 Uhr 
 
Keltenfest in Landersdorf
Abt. Vorgeschichte & Verein der Freunde der Vor- und Frühgeschichte Landersdorf
Veranstaltung im Vorgeschichtsdorf Thalmässing/Landersdorf
Traditionsgemäß findet am dritten Sonntag im September wieder das Keltenfest in Landersdorf bei Thalmässing statt. Die Abteilung für Vorgeschichte und der Verein der Freunde der Vor- und Frühgeschichte Landersdorf laden zum Besuch des vorgeschichtlichen Dorfes rund um das Keltenhaus ein. Anhand von Rekonstruktionen und Darbietungen können sich die Besucher ein Bild vom Alltagsleben der Menschen von der Jungsteinzeit bis in die Eisenzeit machen. In der "Schmuckwerkstatt" besteht die Gelegenheit, sich aktiv mit den Schmuckformen der Metallzeit auseinanderzusetzen. Speziell für das Keltenfest gebrautes Bier und die beliebten „Keltenwürste“, oder Kaffee und Kuchen sorgen für das leibliche Wohl der Besucher.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Mittwoch, 9.10. - 19.30 Uhr 
 
Freilichtmuseen im Spiegel der Zeit
Sylvia Crumbach M.A., Archäologisches Freilichtmuseum
Lichtbildvortrag, Katharinensaal
Anhand des Archäologischen Freilichtmuseums in Oerlinghausen gibt Frau Crumbach einen Überblick der Nutzung des Museums seit 1936. Sie geht dabei auf die Rezeption der Vorgeschichte der jeweiligen Epochen ein, stellt museumspädagogische Konzepte, Entwicklung der Archäotechnik ein und stellt die Einbindung der „Living History“ dar.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2019, Sonntag, 20.10 - 14.00 Uhr 
 
Führung " Von den Neandertalern zu den Kelten "
Führung durch die Dauerausstellung der Vorgeschichte
Wo kommen wir Menschen her? Wie sah der "Suppentopf" der frühen Menschen aus? Was trugen sie für Kleidung, und gab es schon "Mode"? Die Führung ist für Kinder und interessierte Erwachsene gleichermaßen gut geeignet, da wir einiges ausprobieren können.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Mittwoch, 6.11. - 19.30 Uhr 
 
Waffen als Trophäen und Votive bei den Kelten am Beispiel der Heiligtümer von Roseldorf
Dr. Veronika Holzer, Naturhistorisches Museum Wien
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Waffen zählen zu den häufigsten Opfergaben in keltischen Heiligtümern, so auch in Roseldorf. Sie waren Weihegaben oder aufgrund eines Gelübdes an die Götter in Aussicht gestellte Votivgaben nach erlangtem Sieg. Gleichzeitig waren Waffen als Trophäen geachtete und erinnernde Mahnmale des Gottesentscheides über Sieg oder Niederlage. Mit dem wiederkehrenden Ritual des Zerstörens und Unbrauchbarmachens wurden sie vom profanen Lebensbereich in die sakrale Sphäre überführt, und mit der Deponierung in den Heiligtümern war der Besitzwechsel von Mensch zu Gott vollzogen. Beispiele aus Roseldorf sollen diese verschiedenen Aspekte des Waffenkultes illustrieren.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2019, Sonntag, 17.11. - 14.00 Uhr 
 
Führung " Highlights der fränkischen Vorgeschichte"
Führung durch die Dauerausstellung der Vorgeschichte
Die Suche nach Spuren der Vergangenheit beginnt vor unserer Haustür. Bedeutende Funde aus der Steinzeit, Bronzezeit und Eisenzeit wurden in und um Nürnberg gemacht. Ihnen werden die Funde und deren Geschichte vorgestellt. Ihre Fragen werden so beantwortet, dass es auch Ihre Kinder verstehen.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Mittwoch, 11.12., - 19.30 Uhr 
 
Nachbarvölker der Kelten in Südosteuropa
Renate & Norbert Graf, NHG Nürnberg
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Der keltische Einfluß breitete sich ab dem 4. Jhd. v. Chr. nach Südosteuropa aus. Die Reise führt von den Dakern im heutigen Rumänien bis zu den Thrakern in Bulgarien. Eine der Höhepunkte des Vortrages ist die Ausgrabung in Nesactium, wo Reste einer Situla mit Schiffsdarstellung gefunden wurden.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2019, Sonntag, 15.12. - 14.00 Uhr 
 
Führung " Von den Neandertalern zu den Kelten "
Führung durch die Dauerausstellung der Vorgeschichte
Wo kommen wir Menschen her? Wie sah der "Suppentopf" der frühen Menschen aus? Was trugen sie für Kleidung, und gab es schon "Mode"? Die Führung ist für Kinder und interessierte Erwachsene gleichermaßen gut geeignet, da wir einiges ausprobieren können.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
   
 
Allgemeine Hinweise
Die Vorträge finden in der Regel im Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6, statt (Eingang im Hof gegenüber der Ruine).
Seminare, Kurse und ggf. auch Vorträge werden im Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8, abgehalten.
(einen Lageplan finden sie unter ==>Adresse)

Die Vorträge dauern i. d. Regel 60-90 Minuten.

Für Mitglieder der Naturhistorischen Gesellschaft ist der Eintritt zu den Vorträgen frei, für Nichtmitglieder beträgt der Eintrittspreis 5,00 Euro.
Die Pilzvorträge und Pilzvorweisungen an jedem 2. Und 4. Montag eines Monats sind kostenlos.

Die bei den Exkursionen angegebenen Abfahrtszeiten der öffentliche Verkehrsmittel können geringfügig abweichen.
Bitte beachten Sie die aktuellen Fahrpläne!

Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.
<==  =^=
 Stand: 01.01.18 
 
Seiten der Hauptgesellschaft    
Adresse:
Naturhistorische Gesellschaft
Marientorgraben 8
90402 Nürnberg
Tel.: 0911/22 79 70

Mitgliedschaft:
Erfahren Sie mehr über uns und werden Sie Mitglied!

Spenden:
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Sponsoren:

Bezirk Mittelfranken



facebook
[ Home | Hauptgesellschaft | Impressum | Kontakt | Webmaster ]
© 2019 NHG NÜRNBERG