Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg

Hauptgesellschaft

Veranstaltungen

Allgemeine Hinweise:   

Beachten Sie bitte neu hinzu gekommene oder eventuell geänderte Veranstaltungen!

Da sich die Rahmenbedingungen Corona-bedingt kurzfristig ändern können, informieren Sie sich bitte jeweils zeitnah vor der Veranstaltung über den aktuellen Stand.


Vorträge im Katharinensaal:
Es gelten keine Beschränkungen, das Tragen einer Maske wird jedoch empfohlen.
Auch bei Führungen im Museum gibt es keine Beschränkungen mehr.

Seit Anfang des Jahres 2021 bieten wir ausgewählte Vorträge Online via ZOOM an.
Links zu den ZOOM-Vorträgen für Nicht-Mitglieder können auf Anfrage gegen Spende per E-Mail versandt werden. Sie erhalten den Link per Mail über info@nhg-nuernberg.de
Mitglieder erhalten die Links automatisch mit den Monatsbrief zugesandt.

Sollten Sie als Mitglied noch nicht unseren monatlichen Mitgliederbrief per Mail erhalten und diesen wünschen, senden Sie uns eine kurze Nachricht mit Ihrer E-Mail-Adresse. Wir nehmen Sie dann in den Verteiler auf. Die Zustimmung kann jederzeit formlos widerrufen werden.

Die Vorträge finden in der Regel im Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6, statt (Eingang im Hof gegenüber der Ruine).

Seminare, Kurse und ggf. auch Vorträge werden im Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8, abgehalten.


Die Vorträge dauern i. d. Regel 60-90 Minuten.

Für Mitglieder der Naturhistorischen Gesellschaft ist der Eintritt zu den Vorträgen frei, für Nichtmitglieder beträgt der Eintrittspreis 5,00 €.
Die Pilzvorträge und Pilzvorweisungen sind kostenlos.

Die bei den Exkursionen angegebenen Abfahrtszeiten der öffentliche Verkehrsmittel können geringfügig abweichen.
Bitte beachten Sie die aktuellen Fahrpläne!

Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.



 

September 2022
 
FR Letzte Gelegenheit für einen Besuch

Freiland-Aquarium und -Terrarium in Stein
Jeden Samstag und Sonntag jeweils von 10.00 - 18.00 Uhr, Im September sind die letzten Möglichkeiten im Jahr, unsere Anlage zu besuchen. Danach ziehen sich die meisten wechselwarmen Tiere nach und nach in ihre Winterquartiere zurück und verfallen in Winterstarre. In unseren Großaquarien zeigen wir Hecht, Waller und Stör. Im Aquarienkeller finden Sie neben kleineren Fischarten unserer Gewässer auch diverse Kleinlebewesen aus unseren Weihern sowie Edelkrebse. Saisonabhängig zeigen wir Gelbrandkäfer, Libellenlarven, Schnecken, Wasserasseln, Bachflohkrebse, Egel, Rückenschwimmer und vieles mehr. Unser Weißfischbecken zeigt den Ausschnitt eines von Schilf gesäumten und mit Seerosen bedeckten Weihers, den Sie wahlweise durch eine Glasscheibe im Keller oder im Freien von oben bewundern können. Zwischen den Seerosenstängeln tummeln sich verschiedene Weißfischarten.
mehr zur Anlage

Bild zum Programm
 

September 2022 jeden Dienstag von 19:00 bis 20:30 Uhr
 
PI Öffentliche Pilzberatung

Pilzturm beim Naturhistorischen Museum
Unsere Pilzberater erklären Ihnen kostenlos die vorgelegten Pilze.
In der Hauptpilzsaison bieten wir, zusätzlich zu den Beratungen durch die einzelnen Pilzberater (hier ist die Beratung an jedem Tag möglich), eine öffentliche Pilzberatung an.
Im Pilzturm beim Naturhistorischen Museum
90402 Nürnberg, Marientorgraben 8


Bild zum Programm
 

Samstag 03.09.2022 - 09:30 Uhr
Exkursion
PI Pilzlehrwanderung bei Oberhembach
Führung:
Claudia Menth(0911 36 72 84 )
Treffpunkt:
09:30 Uhr Ortsmitte Oberhembach
Dauer:
ca. 2 - 3 Stunden
Kosten:
keine, aber über eine kleine Spende freut sich unser Spendenpilz
Anmeldung: die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung notwendig, bitte melden Sie sich telefonisch bei Claudia Menth, Tel. 0911 36 72 84 an.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Samstag 03.09.2022 - 08:00 Uhr
Exkursion

 Diese Veranstaltung entfällt!
LA Bahnexkursion: Die Stadt Iphofen und ihre Weinlandschaft am Schwanberg
Entfällt auf Grund zu wenig Anmeldungen.
Vormittags führt uns Frau Limmer durch Iphofen. Nachmittag gehen wir in die Weinberge am Schwanberg.

Vormittags führt uns Frau Limmer durch Iphofen. Am Beispiel der Kleinstadt Iphofen kann man die Geschichte Frankens und den Einfluss des Weltgeschehens gut studieren. Da Iphofen im Krieg nicht zerstört wurde findet man bauliche Zeugnisse aus fast allen Zeiten. Hauptsächlich prägt die Barockzeit das Stadtbild. Iphofen steht unter denkmalstechnischem Ensembleschutz, fast 50 % der Häuser innerhalb der Stadtmauer sind als Einzeldenkmäler benannt.
Mittagseinkehr am Marktplatz.
Am Nachmittag gehen wir in die Weinberge am Schwanberg. Herr Olinger wird uns den Weinbau vor und nach der Flurbereinigung erklären. Aktuelle Frage ist die Reaktion auf den Klimawandel. Wir können versuchen, die Rebsorten am Weinstock und aus der Flasche zu erraten.
Die Weinprobe im Weinberg ist im Preis inbegriffen.
Fußweg etwa 5 Kilometer.

Leitung:
Rüdiger Frisch
Führung:
Bärbel Limmer und Josef Olinger
Treffpunkt:
um 09:00 Uhr am Bahnhof in Iphofen. Selbstständige An- und Rückreise.
Rückkehr:
ca. 19:00 Uhr
Kosten:
30,00 €. Bitte nichts überweisen. Der Betrag wird eingesammelt.
Teilnehmerzahl:
15 Personen.
Sonstiges:
Mittagseinkehr
 
Anmeldung im Sekretariat ist erforderlich!


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 04.09.2022 - 10:00 Uhr
Exkursion
PI Pilzlehrwanderung bei Lauf Schönberg
Führung:
Johann Rödel-Krainz (09123 14 904)
Treffpunkt:
10:00 Uhr Sportplatz Schönberg
Anfahrt:
Ortsausgang Lauf Richtung Ottensoos
Dauer:
ca. 2 - 3 Stunden
Kosten:
keine, aber über eine kleine Spende freut sich unser Spendenpilz
Anmeldung: die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung notwendig, bitte melden Sie sich telefonisch bei Johann Rödel-Krainz, Tel. 09123 14 904 an.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 04.09.2022 - 14:00 Uhr
Museumsführung
AR Führung: Petra – eine antike Metropole an der Weihrauchstraße
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung durch die Dauerausstellung: Forschungen der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg im südjordanischen Hochland.
Gezeigt werden Besiedlungsspuren von jungsteinzeitlichen Bauern, biblischen Edomitern und späthellenistischen Nabatäern mit der Felsenstadt Petra als Zentrum.
Die Führung findet ab fünf Teilnehmenden statt.
Bitte melden Sie sich im Museum zu den üblichen Öffnungszeiten telefonisch unter der Nummer 0911 231-7331 an. Die Anmeldung ist bis zum Freitagmittag vor dem Führungstag möglich.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,00 € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 07.09.2022 - 19:30 Uhr
Vortrag
LA Gotland, Bornholm
Maria Mauser, Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Gotland war einst Drehscheibe des Ostseehandels. Wikinger und Hanse haben ein reiches Erbe hinterlassen. Die Hafenstadt Visby lässt ahnen, wie mächtig Gotland einst war. Bornholm lockt mit Gegensätzen. Klippen steigen aus dem Meer, eindrucksvolle Felsformationen sprechen von der Geologie. Alte Windmühlen drehen sich auf Hügeln. Malerische Ortschaften, Heringsräuchereien und weiße Strände.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Freitag 09.09.2022 - 09:00 Uhr
Exkursion
PI Pilzlehrwanderung am Schmausenbuck
Welche Pilze kann man gefahrlos sammeln? Wie erkennt man, ob Pilze jung und gesund oder evtl. zu alt, angeschimmelt … sind. Sie können Ihr Wissen auffrischen und neue Pilzarten kennen lernen, oder erfahren welche Pilzregeln gut und sicher sind und wie Sie wichtige Unterscheidungsmerkmale der Pilze sehen und erkennen können. Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z. B. was man beachten sollte beim Sammeln, Zubereiten, richtig trocknen …

Führung:
Ursula Hirschmann (Tel. 0911 81 49 315)
Treffpunkt:
9:00 Uhr Straßenbahnendhaltestelle Tiergarten
Dauer:
ca. 3 Stunden
Kosten:
keine, aber über eine kleine Spende freut sich unser Spendenpilz
Auch für Familien und Personen ohne Pilzerfahrung geeignet.
Anmeldung: die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung notwendig, bitte melden Sie sich telefonisch bei Ursula Hirschmann, Tel. 0911 81 49 315 an.


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Samstag 10.09.2022 - 14:00 Uhr
Exkursion
PI Pilzlehrwanderung beim ehemaligen Faberhof
Diese Wanderung ist besonders für Personen gedacht, die sich auch für Pilze interessieren, die keine Speisepilze sind und die schon einige Pilze aus unterschiedlichen Gattungen kennen. Es werden u. a. wichtige Bestimmungsmerkmale der Pilze – die manchmal nicht leicht zu finden, bzw. zu erkennen sind – gezeigt und erklärt. Sie können neue Pilzarten kennen lernen und erhalten Infos z. B. zur aktuellen Beurteilung vom Speisewert der Pilze.

Führung:
Ursula Hirschmann (Tel. 0911 81 49 315)
Treffpunkt:
14:00 Uhr am Parkplatz gegenüber Straßmühle
Anfahrt:
über Zollhaus - Sperberslohe - ca. 5 km bis zum ehemalige Faberhof
Dauer:
ca. 3 Stunden
Kosten:
keine, aber über eine kleine Spende freut sich unser Spendenpilz
Anmeldung: die Teilnehmerzahl ist auf 20 Personen begrenzt, daher ist eine Anmeldung notwendig, bitte melden Sie sich telefonisch bei Ursula Hirschmann, Tel. 0911 81 49 315 an.


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 12.09.2022 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Kleine Pilzschau - oder Bildvortrag "Pilze sammeln - aber welche? Beliebte Speisepilze und ihre Verwechslungsmöglichkeiten"
    Diese Veranstaltung gilt für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahme, ist aber auch für Laien geeignet.
Ursula Hirschmann, Nürnberg
Pilzschau oder Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Wir stellen die am Wochenende gesammelten, frischen Pilze aus und erklären ihre wichtigsten Erkennungsmerkmale, sowie die Verwechslungsmöglichkeiten. Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z.B. verschiedene Pilzregeln, Zubereitung …
Von 18:15 Uhr bis 19:15 Uhr können Besucher (während des Aufbaus der Pilzausstellung) die von ihnen mitgebrachten Pilze, soweit dies makroskopisch möglich ist, bestimmen lassen.
Bei zu geringem Pilzvorkommen werden im Bildvortrag beliebte Speisepilze und ihre teilweise giftigen Doppelgänger sowie wichtige Pilzregeln ausführlich erklärt.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 14.09.2022 - 19:30 Uhr
Vortrag
VK War christliche Mission eine andere Form des Kolonialismus?
   Vortrag der Pazifik-Gruppe 
Dr. Anton Knuth, Missionsakademie Hamburg
Multimediaschau / Online-Veranstaltung
Vortrag über Zoom
Ist es voreilig, aus dem zeitlichen Zusammenfallen von Kolonialismus und Mission direkt auf eine inhaltliche Symbiose zu schließen? Gedanken zu den Anfängen des globalen Christentums vom Studienleiter der Missionsakademie in Hamburg.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 15.09.2022 - 19:30 Uhr
Vortrag
KA Die Brenzhöhle in Königsbronn auf der östlichen Schwäbischen Alb
Thomas Kempf, Höhlenforschungsgruppe Ostalb-Kirchheim e.V. und Matthias López Correa, Geozentrum Nordbayern
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Der Ursprung der Brenz in Königsbronn auf der östlichen Schwäbischen Alb zählt neben dem Blautopf und Aachtopf zu den stärksten Karstquellen der Schwäbischen Alb, und schon seit langer Zeit wurde hinter dem Brenztopf eine Höhle vermutet. 1889 wurde der Schwäbische Höhlenverein gegründet, der zugleich der erste deutsche Höhlenverein war. Eines seiner Projekte war es, durch einen Stollen, hinter dem Brenztopf lufterfüllte Hohlräume zu erreichen. Dieses Ziel scheiterte, jedoch ist es rund 130 Jahre später durch Taucher der Höhlenforschungsgruppe Ostalb Kirchheim e.V. (HFGOK) gelungen, am Grund des Brenztopfs den Einstieg in eine große Unterwasserhöhle freizulegen. Seit 2019 konnten hinter einem labilen Eingangsversturz bislang ca. 300 m großräumige Gänge erkundet werden, die bis in fast 40 m Tiefe reichen, und zugleich konnte eine erste Auftauchstelle gefunden werden. Diese spektakulären Entdeckungen werden hier zusammen mit der Geologie und Karsthydrologie der Ostalb vorgestellt und in einen Kontext mit der Landschaftsgeschichtlichen Entwicklung der Ur-Brenz gebracht.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Freitag 16.09.2022 - 09:00 Uhr
Exkursion
PI Pilzlehrwanderung am Schmausenbuck
Pilze sammeln, aber welche? Wie erkennt man, ob Pilze jung und gesund oder evtl. zu alt, angeschimmelt … sind. Sie können Ihr Wissen auffrischen, neue Pilzarten kennen lernen oder erfahren, welche Pilzregeln gut und sicher sind, wie Sie wichtige Unterscheidungsmerkmale der Pilze sehen und erkennen können. Bei verschiedenen Wanderungen bemerkt man, wie sich das Pilzwachstum im Laufe des Jahres immer wieder verändert. Jetzt können u. a. Röhrlinge, Täublinge und viele weitere Arten entdeckt werden.

Führung:
Ursula Hirschmann (Tel. 0911 81 49 315)
Treffpunkt:
9:00 Uhr Straßenbahnendhaltestelle Tiergarten
Dauer:
ca. 3 Stunden
Kosten:
keine, aber über eine kleine Spende freut sich unser Spendenpilz
Auch für Familien und Personen ohne Pilzerfahrung geeignet.
Anmeldung: die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung notwendig, bitte melden Sie sich telefonisch bei Ursula Hirschmann, Tel. 0911 81 49 315 an.


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Samstag 17.09.2022 - 08:00 Uhr
Exkursion

 Diese Veranstaltung entfällt!
LA Busexkursion: Nachhaltige Landwirtschaft in Hohenlohe
Entfällt auf Grund zu wenig Anmeldungen.
Die Bäuerliche Erzeugergemeinschaft Schwäbisch Hall betreibt seit Jahrzehnten nachhaltige Landwirtschaft. Sie hat großen wirtschaftlichen Erfolg. Vorstellung der Bäuerlichen Erzeugergemeinschaft im Regionalen Marktzentrum in Wolpertshausen.

Besuch der Schwäbisch-Hällischen Eichelmastschweine auf der großen Hohenloher Waldweide. Mittagessen mit regionalen Spezialitäten. Besuch des Bühler´schen Sonnenhofs in Wolpertshausen. Gang durch das historische Kirchberg an der Jagst mit der Akademie für ökologischen Landbau im Renaissanceschloss. Ausklang bei Kaffee und Kuchen im Schlosscafé.

Leitung:
Rüdiger Frisch
Führung:
Hardy Mann
Treffpunkt:
08:00 Uhr am Busbahnhof Nürnberg an der Rothenburger Straße
Rückkehr:
ca. 19:00 Uhr
Kosten:
75,00 €. Bitte nichts überweisen. Der Betrag wird eingesammelt.
Teilnehmerzahl:
20 Personen.
 
Anmeldung im Sekretariat ist erforderlich!


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 18.09.2022 - 10:00 Uhr
Exkursion
KA Karstkundliche Wanderung zum „Tag des Geotops“
Führung:
Dr. Jochen Götz
Treffpunkt:
10:00 Uhr in Bettenfeld (6 km SW von Rothenburg o. d. T.) an der Schandtauberquelle; wir fahren von dort noch zum Startpunkt.
Kosten:
keine
Rucksackverpflegung mitbringen, ca.13 km Wanderstrecke ohne große Anstiege
Anmeldung: nicht erforderlich, sofern nicht durch gesetzliche Vorschriften notwendig – bitte Corona-Regeln der NHG beachten!
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 18.09.2022 von 10:00 bis 17:00 Uhr
 

 Diese Veranstaltung entfällt!
VO Keltenfest in Landersdorf
Thalmässing/Landersdorf
Das Keltenfest entfällt auf Grund der schlechten Wetterprognose.
Abteilung Vorgeschichte und der Verein der Freunde der Vor- und Frühgeschichte Landersdorf
Veranstaltung im Vorgeschichtsdorf Thalmässing/Landersdorf
Traditionsgemäß findet am dritten Sonntag im September wieder das Keltenfest in Landersdorf bei Thalmässing statt. Die Abteilung für Vorgeschichte und der Verein der Freunde der Vor- und Frühgeschichte Landersdorf laden zum Besuch des vorgeschichtlichen Dorfes rund um das Keltenhaus ein. Speziell für das Keltenfest gebrautes Bier und die beliebten "Keltenwürste“, oder Kaffee und Kuchen sorgen für das leibliche Wohl der BesucherInnen.
mehr zum Keltenfest

Sonntag 18.09.2022 - 15:00 Uhr
Museumsführung
GE Führung zur Sonderausstellung „Meteorite – Steine, die vom Himmel fallen“
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung zur Sonderausstellung der Geologie im Rahmen der Stadt(ver)führungen
Die Führung ist kostenlos.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 18.09.2022 - 10:00 Uhr
Exkursion
PI Pilzlehrwanderung im Veldensteiner Forst
Führung:
Johann Rödel-Krainz (09123 14 904)
Treffpunkt:
10:00 Uhr am Waldanfang
Anfahrt:
Ausfahrt Weidensees, ca. 100 m Richtung Wildgehege
Dauer:
ca. 2 - 3 Stunden
Kosten:
keine, aber über eine kleine Spende freut sich unser Spendenpilz
Anmeldung: die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung notwendig, bitte melden Sie sich telefonisch bei Johann Rödel-Krainz, Tel. 09123 14 904 an.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 21.09.2022 - 19:30 Uhr
Vortrag

 Diese Veranstaltung entfällt!
VO Archeo-Dogs – Einsatz von Hunden in der Archäologie
Prof. h. c. Dietmar-H. Kroepel, Leiter Archaeo-Dogs, Otterfing
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Relativ neu in der Archäologie ist die archäologische Prospektion mittels speziell ausgebildeter Hunde. Hunde und Hundeführer helfen bei archäologischen Ausgrabungen, Nekropolen zu lokalisieren. Durch das sichere Anzeigen der Hunde von Funden unterhalb der Erdoberfläche können die Archaeo-Dogs einen Beitrag zur archäologischen Prospektion leisten und den ausgrabenden Archäologen wichtige Hinweise liefern.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 22.09.2022 - 19:30 Uhr
Vortrag
GE Das DLR auf Meteoritenjagd
Dieter Heinlein, Technischer Leiter des Feuerkugelnetzes des DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt, Institut für Planetenforschung, Berlin)
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Meteoritenfunde sind in unserem Land eine sehr große Seltenheit. Es werden zwei DLR-Projekte vorgestellt, die zum Ziel haben, mehr gut dokumentierte Meteorite in Deutschland zu entdecken und den Meteoritenforschern für Untersuchungen zur Verfügung zu stellen.
1. Die fotografische Himmelsüberwachung und systematische Suchaktionen nach gefallenen Meteoriten.
2. Begutachtung von Funden durch den DLR-Service.
Der Referent berichtet über seine akribische und spannende Meteoriten-Jagd im Rahmen dieser beiden Projekte.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Samstag 24.09.2022 - 09:00 Uhr
Exkursion
PI Kleine Pilzlehrwanderung beim ehemaligen Faberhof - wir suchen nach den Herbstpilzen
Welche Pilze kann man gefahrlos sammeln? Wie erkennt man, ob Pilze jung und gesund oder evtl. zu alt, angeschimmelt … sind. Sie können Ihr Wissen auffrischen und neue Pilzarten kennen lernen, oder erfahren welche Pilzregeln gut und sicher sind und wie Sie wichtige Unterscheidungsmerkmale der Pilze sehen und erkennen können. Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z. B. was man beachten sollte beim Sammeln, Zubereiten, richtig trocknen …

Führung:
Ursula Hirschmann (Tel. 0911 81 49 315)
Treffpunkt:
09:00 Uhr am Parkplatz gegenüber Straßmühle
Anfahrt:
über Zollhaus – Sperberslohe – ca. 5 km bis zum ehemaligen aberhof
Dauer:
ca. 3 Stunden
Kosten:
keine, aber über eine kleine Spende freut sich unser Spendenpilz
Auch für Familien und Personen ohne Pilzerfahrung geeignet.
Anmeldung: die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung notwendig, bitte melden Sie sich telefonisch bei Ursula Hirschmann, Tel. 0911 81 49 315 an.


Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonntag 25.09.2022 - 14:00 Uhr
Museumsführung

 Diese Veranstaltung entfällt!
VK Führung: Schwerpunkt Afrika – Geschichte und Geschichten
Naturhistorisches Museum, Norishalle, Marientorgraben 8
Führung durch die Dauerausstellung der Völkerkunde mit Schwerpunkt Afrika
Die Führung findet ab fünf Teilnehmenden statt.
Bitte melden Sie sich im Museum zu den üblichen Öffnungszeiten telefonisch unter der Nummer 0911 231-7331 an. Die Anmeldung ist bis zum Freitagmittag vor dem Führungstag möglich.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,00 € pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Montag 26.09.2022 - 19:30 Uhr
Vortrag
PI Kleine Pilzschau - oder Bildvortrag "Pilze die nicht jeder kennt"
    Diese Veranstaltung gilt für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahme, ist aber auch für Laien geeignet.
Ursula Hirschmann, Nürnberg
Pilzschau oder Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Wir stellen die am Wochenende gesammelten, frischen Pilze aus und erklären ihre wichtigsten Erkennungsmerkmale, sowie die Verwechslungsmöglichkeiten. Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z. B. verschiedene Pilzregeln, Zubereitung...
Von 18:15 Uhr bis 19:15 Uhr können Besucher (während des Aufbaus der Pilzausstellung) die von ihnen mitgebrachten Pilze, soweit dies makroskopisch möglich ist, bestimmen lassen.
Bei zu geringem Pilzvorkommen werden im Bildvortrag Pilze in unterschiedlichen Formen und Farben aus verschiedenen Gattungen, z. B. einige Röhrlinge, Milchlinge, Tintlinge gezeigt. Sie sind teilweise klein und unauffällig – essbar, ungenießbar und manche auch giftig.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 28.09.2022 - 19:30 Uhr
Vortrag
AR „Das Monstrum in der Provinz“ Neue Forschungen zur sog. Großen Mainzer Jupitersäule
Dr. Patrick Schollmeyer, Universität Mainz
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
1904/1905 gelang in Mainz die Entdeckung von gut 2000 Fragmenten einer großen, reich mit figürlichen Reliefs dekorierten Säule, die laut Inschrift zum Heil des Kaisers Nero dem höchsten Gott Roms geweiht war. Das Monument wurde zwar bereits in der Antike zerschlagen, wobei man den Namen des verhassten Kaisers tilgte, konnte aber von den Ausgräbern wieder weitgehend rekonstruiert werden. Momentan finden umfangreiche Restaurierungsarbeiten statt, die die Säule in neuem Glanz erstrahlen lassen. Anhand der in diesem Zusammenhang entstandenen Fotodokumentation wird im Vortrag ausführlich auf das historische Umfeld der Weihung näher eingegangen. Im Zentrum steht dabei die Person des Kaisers Nero, den eine spätere Überlieferung zum „Monstrum“ stilisierte, während die Zeitgenossen durchaus einen positiveren Blick auf den jungen Herrscher hatten.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 29.09.2022 - 19:30 Uhr
Vortrag
LA Tod und Totengedächtnis im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit
Dr. Günter Heß, Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Schon immer war es ein gesellschaftliches Anliegen, das Gedächtnis Verstorbener zu bewahren. Zum Ende des Mittelalters hin waren es die finanziell besser gestellten „ehrbaren“ Familien in Nürnberg, die sich eine reiche Gedächtniskultur mithilfe von Epitaphien und Totenschilden leisten konnten. Auf Friedhöfen und in Kirchen sind diese Zeugnisse bis heute zu finden.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)