Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg Gegr. 1801
Hauptgesellschaft
Haupt-
gesellschaft
Archäologie des Auslandes
Archäologie
des
Auslandes
Botanik
Botanik
Entomologie
Ento-
mologie
Ethnologie
Ethno-
logie
Freiland-Aquarium-Terrarium
Freiland
Aquarium
Terrarium
Geologie
Geologie
Karst und Höhlenkunde
Karst u.
Höhlen-
kunde
Länderkunde
Geografie
Länder-
kunde
Mammalogie
Mamma-
logie
Pilz- und Kräuterkunde
Pilz- und
Kräuter-
kunde
Vorgeschichte
Vor-
geschichte
Museum
Museum
 
 
Abteilung = Hauptgesellschaft / Unterseiten    

· Startseite
· Aktuell
· Veranstaltungen

· Weitere Informationen
· Abteilungen
· Anschrift/Anfahrt

· Publikationen

· Rückblick
· Geschichte der NHG

· Museum
· Freilandterrarium
· Külsheimer
  Gipshügel
· Megilo

· Links

· Impressum
· Disclaimer
· Datenschutzerklärung
· eMail










 
    Abteilung = Hauptgesellschaft
 
Veranstaltungen 2019
März
(Allgemeine Hinweise finden Sie am Ende der Seite)


 
 Museums-, Führung 
2019, Sonntag, 3.3. - 14.00 Uhr 
 
AR „Petra – eine antike Metropole an der Weihrauchstraße“
Führung durch die Dauerausstellung: Forschungen der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg im südjordanischen Hochland.
Gezeigt werden Besiedlungsspuren von jungsteinzeitlichen Bauern, biblischen Edomitern und späthellenistischen Nabatäern mit der Felsenstadt Petra als Zentrum.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2019, Sonntag, 3.3. - 15.00 Uhr 
 
VK Führung: "Toleranz, Verständnis, Koexistenz – Omans Botschaft des Islam"
  Arabisches Haus Nürnberg

im Foyer des Naturhistorischen Museums in der Norishalle
Prof. Dr. Horst Kopp, Geografisches Institut der Universität Erlangen
Führung zur Sonderausstellung, Norishalle, Museum
Oman war schon früh ein Land Handel treibender, weltoffener Seefahrer. So entwickelte sich hier mit der Ibadiyah eine tolerante Form des Islam. Heute ist es gelungen, Moderne und kulturelle Identität in Einklang zu bringen.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2019, Sonntag, 3.3. - 13.00 Uhr 
 
GE G2: Auf den Spuren des Fränkischen Mississippi
Eine schöne Aussicht auf rund 220 Millionen Jahre Erdgeschichte ist nicht immer zu haben! Entdecken Sie bei einer Wanderung von Kalchreuth nach Eschenau die Ablagerungen eines längst verschwundenen Meeres und des „Fränkischen Mississippi“.
Leitung:  Dr. Angela Wirsing Tel. 09126 28 69 65
Treffpunkt:   13.00 Uhr am Bahnhof in 90562 Kalchreuth
Länge/Dauer:  ca. 8 km, ca. 3,5 Stunden.
Kosten:  5,50 € NHG-Mitglieder,
7,00 € Nichtmitglieder
(ohne Fahrtkosten!)
Sonstiges:  Bitte achten Sie auf entsprechende Ausrüstung, vor allem festes Schuhwerk.
Anmeldung ist nicht erforderlich!
Für Rückfragen wenden Sie sich bitte direkt an die Kursleitung
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Montag, 4.3. - 19.30 Uhr  
 
LA Xinjiang – Unterwegs im wilden Westen Chinas
Dr. Peter Stingl, Lauf
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Unser Trekkingziel ist die Umrundung des gewaltigen Muztagh-Ata-Massives (7.645 m) in der chinesischen Priviz Xinjiang mit Hilfe von Kamelen. Umgeben von über 7.000 m hohen Eisriesen starten wir unser 16-tägiges Trekking über 5.000 m hohe Pässe und wandern durch ursprüngliche, unbewohnte Gebirgstäler in einer wilden Gebirgslandschaft. Mit einem Besuch der uralten Karawanenstadt Kashgar endet unsere Reise.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Mittwoch, 6.3. - 19.30 Uhr  Entfällt!  
 
VK Eine Kultur der Inklusion: Das andere Gesicht des Islam
  Arabisches Haus Nürnberg

Prof. Dr. Georges Tamer, Erlangen
Lichtbildvortrag, Katharinensaal
Im Vortrag wird gezeigt, wie der Islam von Beginn an in verschiedenen Epochen seiner Geistesgeschichte mit anderen religiösen und kulturellen Traditionen interagierte, fremde Elemente aufnahm und zu einem synthetischen Ganzen zusammenführte.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Montag, 11.3. - 19.30 Uhr  
 
PI Landschaften und Flora der Insel Samos
Peter Achnitz, Nürnberg
Diavortrag 6x6 Format, Katharinensaal
Samos gilt neben Kreta als die blumenreichste griechische Insel. Das ist zum einen auf die besondere Lage unmittelbar vor der türkischen West-Küste zurückzuführen, zum anderen aber auch auf die großen Höhenunterschiede vom Meeresniveau bis zum 1.434 m hohen Kerkis-Massiv. Wir haben auf zahlreichen Wanderungen die vielfältigen Landschaften und den Reichtum der Flora erkundet.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Mittwoch, 13.3 - 19.30 Uhr  
 
EN Südportugal 2017 – Im späten Frühjahr bei sommerlicher Hitze
Günter Loos, Schnaittach
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Vom 29.5. bis 19.6.2017 unternahm ich eine Rundreise von Alte (Algarve) über São Luis, Moura, Mertola (alle Alentejo) und wieder nach Alte. Mein Hauptinteresse galt hier den Libellen-Arten Portugals. Meine schönsten Aufnahmen von Landschaften, Pflanzen und Tieren sind Bestandteil dieses Vortrags.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Kurs/Seminar 
2019, Mittwoch, 13.3. - 18.30 Uhr 
 Veranstaltungen von Geowissenschaften, Dr. G. Hofbauer! 
 
GE Beginn des Kurses: Merkwürdige Steine in unseren Feldern – mit drei Exkursionstagen
Bei der Verwitterung und Abtragung von Gesteinsformationen sammeln sich schwer verwittterbare Relikte an, die mit dem gewohnten Erscheinungsbild der jeweiligen Formation zumindest auf den ersten Blick wenig gemeinsam haben. Solche Relikte können bedeutende Zeugnisse der Landschaftsgeschichte sein, indem sie nicht selten von Formationen stammen, die heute gar nicht mehr vorhanden sind. Der Kurs ist ein erster Versuch, in unserer Region eine systematische Übersicht zu schaffen.
Leitung:  Dr. Gottfried Hofbauer
Abendtermine:  13.3./20.3./27.3./3.4.
Zeit:  jeweils 18.30 - 20.00 Uhr
Ort:  Norishalle, Seminarraum, Nürnberg, Marientorgraben 8
Exkursionen:  drei ganztägige Exkursionen in Fahrgemeinschaften an den Samstagen 16.3., 23.3 und 30.3.
Kosten:  50,- Euro für NHG-Mitglieder
60,- Euro für Nichtmitglieder
(Fahrt- und Verpflegungskosten sind darin nicht enthalten)
Teilnehmerzahl:  maximal 24 Teilnehmer!
Anmeldung: ab Januar direkt beim Kursleiter per E-Mail geoldoku@gdgh.de oder Telefon 09135 72 94 15
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Donnerstag, 14.3. - 19.30 Uhr 
 
BO Impressionen zur Flora von Griechenland
Claudia Frosch-Hoffmann, Nürnberg
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Der Vortrag befasst sich speziell mit der Flora und Vegetation der nördlichen Peloponnes. Die Halbinsel bietet auf engstem Raum eine Vielfalt an Landschaftselementen. Kyllini-Massiv, der Kegelberg Panagia Koryphis, Stympa lischer See, Flambouritsa-Schlucht, Akrokorinth und Kap Irion sind nur einige der Beispiele. Nicht zu kurz kommen dabei auch kulturhistorische und archäologische Begegnungen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
   
2019, Sonntag, 17.3. 10:00 - 17:00 Uhr 
 
VO Die Kelten kommen!
Museumsfest der Abteilung für Vorgeschichte im Naturhistorischen Museum.
Das Museum wird lebendig. Wie sahen Menschen der vorgeschichtlichen Zeiträume aus? Fachkundige Darsteller zeigen das Leben der Steinzeit, der Bronzezeit und der Kelten. Im Museum und rundum im Gelände finden Aktionen statt, die Darsteller zeigen Techniken und Lebensweisen und für entsprechende zeitgemäße Ernährung ist auch gesorgt.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Mitgliederversammlung 
2019, Montag, 18.3. - 18.00 Uhr 
 
VK Jahreshauptversammlung mit Wahlen Abteilung für Ethnologie
Völkerkunde-Arbeitsraum, Blumenstraße
Tagesordnung:
1. Bericht der Vorstandschaft
2. Bericht der Kassierin
3. Entlastung von Vorstand und Kassenwart
4. Neuwahlen zu den Abteilungsämtern
5. Anträge und Verschiedenes
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Montag, 18.3. - 19.30 Uhr  
 
LA Die Ursprungslandschaft der Eiszeit – Relikte der letzten Kaltzeit im Nürnberger Raum
Herbert Stahl, Feucht
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Die Landschaft des heutigen Nürnberger Gebietes wurde während der letzten Eiszeit und in den Jahrtausenden danach geformt. Der Landschaftshistoriker Herbert Stahl berichtet über die topographische Bildung unserer Region, die Veränderungen des Pegnitzlaufs nach heutigem Kenntnisstand, sowie über die Unterschiede der damaligen Vegetation gegenüber dem gegenwärtigen Bewuchs.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Mittwoch, 20.3. - 19.30 Uhr 
 
VK Frachtsegler im Monsun – Die arabischen Großsegler auf dem Indischen Ozean
  Arabisches Haus Nürnberg

Dr. Norbert Weismann, University of Exeter
Lichtbildvortrag, Katharinensaal
Vor etwa 40 Jahren endete die über zweitausend Jahre alte Segelschifffahrt auf dem Indischen Ozean. Einer der letzten großen Frachtsegler war die Ghanja Fatah al-Khair, die jetzt in Sur, Oman ausgestellt ist. Am Beispiel dieses Schiffes werden die Besonderheiten des Schiffsbaues im westlichen Indischen Ozean herausgearbeitet. Die kommerziellen Seiten der segelnden Frachtschiffe werden ebenso geschildert wie das Leben an Bord und im Heimathafen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Donnerstag, 21.3. - 19.30 Uhr 
 
KA Höhlenforschung in Meghalaya, NO-Indien – ein Überblick
Thomas Matthalm, ARGE Bad Cannstatt e.V.
Lichtbildvortrag, Katharinensaal
Der im Nordosten des indischen Subkontinents gelegene Bundesstaat Meghalaya gehört aufgrund starker Monsun- Niederschläge und mächtiger Kalkvorkommen zu den interessantesten Karstgebieten Asiens. Weit über 420 Kilometer an oftmals prächtig dekorierten Höhlengängen, Schächten und bis zu 30 km langen unterirdischen Flussläufen hat das internationale Forschungsprojekt „Caving in the Abode of the Clouds“ in den letzten zwei Jahrzehnten erforscht und dokumentiert.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2019, Sonntag, 24.3. - 14.00 Uhr 
 
VK Führung: "Rund um den Pazifik"
Führung durch die durch die Südsee-, Sibirien- und die Costa-Rica-Abteilung der Dauerausstellung der Völkerkunde. Südsee – gezeigt wird die abenteuerliche Entdeckungsgeschichte seit der letzten Eiszeit. Besiedlung, Navigation, Schiffbau, Fischfang: kulturelle Vielfalt, dargestellt am Beispiel der Händlerkultur der Tami-Inseln und der Fischerinnen am Sepikfluss Neuguineas.
Sibirien – die Nivchi, ein Fischer- und Sammlervolk an der Amurmündung um 1900 mit Sommer- und Winterhäusern, mit Schamanen, Bärenkult und Pelztierjagd und Bekleidung aus Karpfenleder.
Costa Rica – eine vorkolumbische archäologische Sammlung. Welches Volk verbirgt sich hinter Werkzeugen, Waffen, Figuren, Gefäßen, Jade- und Goldschmuck?
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Montag, 25.3 - 19.30 Uhr  
 
PI Ein toxikologisch-mykologischer Streifzug – „neue Pilzsyndrome“
Bettina Haberl, Pilzberaterin, CTA im Klinikum rechts der Isar, Toxikologie
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Es soll ein Einblick über Pilzvergiftungssyndrome außerhalb Europas vermittelt werden, durch Klimaerwärmung und Globalisierung werden u.a. Giftnotrufzentralen und Mykologen zukünftig vor neue Herausforderungen gestellt werden. So ist z. B. die nordafrikanische, giftige Clitocybe amoenolens mittlerweile in Europa angekommen. Aus Asien sind Vergiftungen mit Ganoderma neojaponicum, Russula subnigricans, Trogia venenata und Podostroma corno-damae bekannt geworden, in Australien gab es muscarinartige Vergiftungen durch eine Röhrlingsart, etc.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Mitgliederversammlung 
2019, Dienstag, 26.3. - 19.30 Uhr 
 
PI Jahreshauptversammlung Abteilung für Pilz- und Kräuterkunde
Seminarraum in der Norishalle
Tagesordnung:
1. Bericht der Obfrau
2. Bericht der Kassiererin
3. Entlastung von Obfrau und Kassiererin
4. Schriftliche Anträge, sofern sie bis 31.1.2019 bei der Abteilung eingegangen sind
5. Sonstiges
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Mittwoch, 27.3 - 19.30 Uhr 
 
AR Margiana – Ein Königreich der Bronzezeit in Turkmenistan
Dr. Gabriele Pieke, Reiss-Engelhorn Museen Mannheim
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Vor mehr als 4000 Jahren erlebte im Osten Turkmenistans das Reich Margiana seine Blütezeit. Jenseits des kaspischen Meeres entstanden gewaltige Stadtanlagen. Die Handwerks- und Goldschmiedekunst zeichnete sich durch hohes technisches Können aus, und weitverzweigte Handelsnetzwerke, die bis nach China, Indien oder den Iran reichten. Im Zentrum des Vortrags stehen archäologische Funde aus dem bronzezeitlichen Siedlungskomplex von Gonur Depe, die nun erstmals in einer Ausstellung (Reiss-Engelhorn-Museen, Mannheim, 10.3. bis 16.6.2019) zu sehen sind.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Donnerstag, 28.3. - 19.30 Uhr 
 
GE Die Plattenkalke von Wattendorf (Nördliche Frankenalb)
Dr. Matthias Mäuser, Naturkundemuseum Bamberg
Lichtbildvortrag; Katharinensaal
Seit der Entdeckung fossilführender Plattenkalke im Weißjura der Nördlichen Frankenalb sind noch keine zwanzig Jahre vergangen. Schon in dieser kurzen Zeit wurde ein reicher Schatz an Fossilien gefunden, der Wattendorf in eine Reihe mit berühmten Fossillagerstätten wie Solnhofen und Eichstätt rückt. Dr. Mäuser leitet die Grabungen und wird uns vom aktuellen Stand der Fundgeschichte wie auch der Entwicklung der Vorstellungen vom Leben und Sterben in Jurameer berichten.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Vortrag/Präsentation 
2019, Freitag, 29.3. - 18.30 Uhr 
 
VO Vorbesprechung zur Vier-Tages-Exkursion der Abteilung für Vorgeschichte in den Französischen und Schweizer Jura
Renate & Norbert Graf, NHG Nürnberg
Norishalle, Seminarraum
Vorbesprechung der Exkursion V1 vom 1.5.2019 bis 05.05.2019
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Exkursion/Wanderung 
2019, Samstag, 30.3. bis 6.4. 
 
BO B1: Studienexkursion Griechenland
Naturhistorische Fahrt in die Korinthia/Nordpeloponnes. Dabei geht es vor allem um die Botanik, aber auch um die Kultur und Geschichte des Landes.
Leitung/Führung:  Claudia und Günter Hoffmann
Kosten:  750,00 €/DZ, 850,00 €/EZ (Flug Nürnberg – Athen und zurück, Ü/F im Hotel, diverse Essen, Transfers Flughafen Hotel, Busfahrten vor Ort) Keine Reiserücktrittsversicherung
Anfragen an das ==>Sekretariat (0911-22 79 70)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2019, Sonntag, 31.3. - 14.00 Uhr 
 
AR „Petra – eine antike Metropole an der Weihrauchstraße“
Führung durch die Dauerausstellung: Forschungen der Naturhistorischen Gesellschaft Nürnberg im südjordanischen Hochland.
Gezeigt werden Besiedlungsspuren von jungsteinzeitlichen Bauern, biblischen Edomitern und späthellenistischen Nabatäern mit der Felsenstadt Petra als Zentrum.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
 Museums-, Führung 
2019, Sonntag, 31.3. - 15.00 Uhr 
 
VK Führung: "Toleranz, Verständnis, Koexistenz – Omans Botschaft des Islam"
  Arabisches Haus Nürnberg

im Foyer des Naturhistorischen Museums in der Norishalle
Prof. Dr. Horst Kopp, Geografisches Institut der Universität Erlangen
Führung zur Sonderausstellung, Norishalle, Museum
Oman war schon früh ein Land Handel treibender, weltoffener Seefahrer. So entwickelte sich hier mit der Ibadiyah eine tolerante Form des Islam. Heute ist es gelungen, Moderne und kulturelle Identität in Einklang zu bringen.
Treffpunkt: Eingangsbereich des Naturhistorisches Museum Nürnberg, Marientorgraben 8
Die Führung kostet zusätzlich zum Eintritt 2,- Euro pro Person.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)
<==  =^=
   
 
Allgemeine Hinweise
Die Vorträge finden in der Regel im Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6, statt (Eingang im Hof gegenüber der Ruine).
Seminare, Kurse und ggf. auch Vorträge werden im Seminarraum der Norishalle, Marientorgraben 8, abgehalten.
(einen Lageplan finden sie unter ==>Adresse)

Die Vorträge dauern i. d. Regel 60-90 Minuten.

Für Mitglieder der Naturhistorischen Gesellschaft ist der Eintritt zu den Vorträgen frei, für Nichtmitglieder beträgt der Eintrittspreis 5,00 Euro.
Die Pilzvorträge und Pilzvorweisungen an jedem 2. Und 4. Montag eines Monats sind kostenlos.

Die Teilnahme an Pilzvorträgen, Pilzausstellungen und Pilzlehrwanderungen ist kostenlos.
Die mit markierten Veranstaltungen gelten für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahmen.

Die bei den Exkursionen angegebenen Abfahrtszeiten der öffentliche Verkehrsmittel können geringfügig abweichen.
Bitte beachten Sie die aktuellen Fahrpläne!

Druckfehler und Irrtümer vorbehalten.
<==  =^=
 Stand: 01.01.18 
 
Seiten der Hauptgesellschaft    
Adresse:
Naturhistorische Gesellschaft
Marientorgraben 8
90402 Nürnberg
Tel.: 0911/22 79 70

Mitgliedschaft:
Erfahren Sie mehr über uns und werden Sie Mitglied!

Spenden:
Unterstützen Sie uns mit Ihrer Spende!

Sponsoren:

Bezirk Mittelfranken



facebook
[ Home | Hauptgesellschaft | Impressum | Kontakt | Webmaster ]
© 2019 NHG NÜRNBERG