Naturhistorische Gesellschaft Nürnberg

Hauptgesellschaft

Aktuell

Hinweise zu den derzeit bei uns gültige Corona-Einschränkungen



Trotz wegfallender Corona-Auflagen ist es weiterhin möglich, dass Vorträge oder Exkursionen kurzfristig ausfallen. Bitte informieren Sie sich daher zeitnah.

Derzeit können wieder regulär Vorträge im Katharinensaal gehalten werden. Es gelten keine Beschränkungen, das Tragen einer Maske wird jedoch empfohlen.


Informationen zu den Corona-Regeln des Museums finden Sie unter Museum


Seit Anfang des Jahres bieten wir ausgewählte Vorträge Online via ZOOM an.
Links zu den ZOOM-Vorträgen für Nicht-Mitglieder können auf Anfrage gegen Spende per E-Mail versandt werden. Sie erhalten den Link per Mail über info@nhg-nuernberg.de
Mitglieder erhalten die Links automatisch mit den Monatsbrief zugesandt.

Sollten Sie als Mitglied noch nicht unseren monatlichen Mitgliederbrief per Mail erhalten und diesen wünschen, senden Sie uns eine kurze Nachricht mit Ihrer E-Mail-Adresse. Wir nehmen Sie dann in den Verteiler auf. Die Zustimmung kann jederzeit formlos widerrufen werden.

Da eine Planung auf Grund der Lage schwierig ist, erscheint auch das Jahresprogramm 2022 nicht in gedruckter Form, sondern nur auf unseren Internetseiten. Sollten Sie einen gedruckten Ausdruck wünschen, fragen Sie bitte im Sekretariat nach. Sie erhalten dann einen aktuellen Auszug.


Unsere nächsten Veranstaltungen:


Montag 26.09.2022 - 19:30 Uhr
Vortrag


PI Kleine Pilzschau - oder Bildvortrag "Pilze die nicht jeder kennt"
  Diese Veranstaltung gilt für Pilzsachverständige der NHG als Fortbildungsmaßnahme, ist aber auch für Laien geeignet.
Ursula Hirschmann, Nürnberg
Pilzschau oder Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Wir stellen die am Wochenende gesammelten, frischen Pilze aus und erklären ihre wichtigsten Erkennungsmerkmale, sowie die Verwechslungsmöglichkeiten. Außerdem erhalten Sie hier viele interessante Infos rund um das Thema Pilze, z. B. verschiedene Pilzregeln, Zubereitung...
Von 18:15 Uhr bis 19:15 Uhr können Besucher (während des Aufbaus der Pilzausstellung) die von ihnen mitgebrachten Pilze, soweit dies makroskopisch möglich ist, bestimmen lassen.
Bei zu geringem Pilzvorkommen werden im Bildvortrag Pilze in unterschiedlichen Formen und Farben aus verschiedenen Gattungen, z. B. einige Röhrlinge, Milchlinge, Tintlinge gezeigt. Sie sind teilweise klein und unauffällig – essbar, ungenießbar und manche auch giftig.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Mittwoch 28.09.2022 - 19:30 Uhr
Vortrag


AR „Das Monstrum in der Provinz“ Neue Forschungen zur sog. Großen Mainzer Jupitersäule
Dr. Patrick Schollmeyer, Universität Mainz
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
1904/1905 gelang in Mainz die Entdeckung von gut 2000 Fragmenten einer großen, reich mit figürlichen Reliefs dekorierten Säule, die laut Inschrift zum Heil des Kaisers Nero dem höchsten Gott Roms geweiht war. Das Monument wurde zwar bereits in der Antike zerschlagen, wobei man den Namen des verhassten Kaisers tilgte, konnte aber von den Ausgräbern wieder weitgehend rekonstruiert werden. Momentan finden umfangreiche Restaurierungsarbeiten statt, die die Säule in neuem Glanz erstrahlen lassen. Anhand der in diesem Zusammenhang entstandenen Fotodokumentation wird im Vortrag ausführlich auf das historische Umfeld der Weihung näher eingegangen. Im Zentrum steht dabei die Person des Kaisers Nero, den eine spätere Überlieferung zum „Monstrum“ stilisierte, während die Zeitgenossen durchaus einen positiveren Blick auf den jungen Herrscher hatten.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Donnerstag 29.09.2022 - 19:30 Uhr
Vortrag


LA Tod und Totengedächtnis im späten Mittelalter und in der frühen Neuzeit
Dr. Günter Heß, Nürnberg
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Schon immer war es ein gesellschaftliches Anliegen, das Gedächtnis Verstorbener zu bewahren. Zum Ende des Mittelalters hin waren es die finanziell besser gestellten „ehrbaren“ Familien in Nürnberg, die sich eine reiche Gedächtniskultur mithilfe von Epitaphien und Totenschilden leisten konnten. Auf Friedhöfen und in Kirchen sind diese Zeugnisse bis heute zu finden.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Oktober 2022 jeden Dienstag von 19:00 bis 20:30 Uhr
Sonstiges


PI Öffentliche Pilzberatung

Pilzturm beim Naturhistorischen Museum
Unsere Pilzberater erklären Ihnen kostenlos die vorgelegten Pilze.
In der Hauptpilzsaison bieten wir, zusätzlich zu den Beratungen durch die einzelnen Pilzberater (hier ist die Beratung an jedem Tag möglich), eine öffentliche Pilzberatung an.
Im Pilzturm beim Naturhistorischen Museum
90402 Nürnberg, Marientorgraben 8


Bild zum Programm


Samstag 01.10.2022 - 09:00 Uhr
Exkursion


PI Pilzlehrwanderung am Schmausenbuck
Sie können Ihr Wissen auffrischen und neue Pilzarten kennen lernen, erfahren wie Sie wichtige Unterscheidungsmerkmale der Pilze sehen und erkennen können, man Pilze schonend sammelt, welche Pilzregeln gut und sicher sind. Wie erkennt man, ob Pilze jung und gesund oder evtl. zu alt, angeschimmelt … sind, welche Pilze kann man gefahrlos sammeln? Bei günstiger Witterung können verschiedene Röhrlinge, Milchlinge, Ritterlinge und manche weitere Art entdeckt werden.
Führung:
Ursula Hirschmann (Tel. 0911 81 49 315)
Treffpunkt:
9:00 Uhr Straßenbahnendhaltestelle Tiergarten
Dauer:
ca. 3 Stunden
Kosten:
keine, aber über eine kleine Spende freut sich unser Spendenpilz
Auch für Familien und Personen ohne Pilzerfahrung geeignet.
Anmeldung: die Teilnehmerzahl ist begrenzt, daher ist eine Anmeldung notwendig, bitte melden Sie sich telefonisch bei Ursula Hirschmann, Tel. 0911 81 49 315 an.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)


Programmänderungen:


Donnerstag 06.10.2022 - 19:30 Uhr
Vortrag
 Diese Veranstaltung entfällt!



VK „We are not drowning, we are fighting"
 Vortrag der Pazifik-Gruppe 
Dr. Elisabeth Worliczek, Universität für Bodenkultur, Wien
Lichtbildvortrag / Katharinensaal, Am Katharinenkloster 6
Die pazifischen Inseln werden in den Medien als Opfer des Klimawandels dargestellt. In den letzten Jahren hat sich lautstarker Aktivismus junger und gut vernetzter Menschen aus der Region formiert. Die Bewegung der Pacific Climate Warriors ist der Fremdrepräsentation durch westliche Medien überdrüssig und bedient sich kultureller Elemente, um ihren Forderungen nach mehr Klimagerechtigkeit Ausdruck zu verleihen.
Als Kalender-Datei speichern (.ics)

Sonderausstellung: „Meteorite – Steine, die vom Himmel fallen“

Sonderausstellung der Abteilung Geologie im Geologiebereich des Museums

vom 8. Mai 2022 bis 08. Januar 2023

Asteroiden, Meteore, Meteorite, Krater, Tektite, lmpaktgesteine ...
Der größte heute noch erhaltene deutsche Meteorit Unter-Mässing feierte 2020 sein hundertjähriges Fundjubiläum. Aus diesem Anlass präsentiert das Naturhistorische Museum Nürnberg in einer Sonderausstellung ein breites Spektrum von Meteoriten unterschiedlicher Klassen und Herkunft. Neben historischen Meteoriten wie Elbogen, L'Aigle, Pultusk und Krasnojarsk werden der Benthul/en, der zweitgrößte deutsche Steinmeteorit, einer der berühmten Neuschwans/ein-Meteoriten, eine Hauptmasse des erst 2018 gefallenen Renchen-Meteoriten, Stücke des spektakulären Falls von Che/yabinsk und viele andere Meteorite präsentiert. Auch Stücke vom Mond und vom Mars werden zu sehen sein.
Zudem wird Wissenswertes zur Herkunft und der Natur der Meteoriten vermittelt. Nur die wissenschaftliche Erforschung der Meteoriten hat uns wichtige Einblicke in die Entstehung des Sonnensystems und unserer Erde verschafft. Noch längst ist nicht alles erforscht. Vieles bleibt noch geheimnisvoll und rätselhaft. Jeder neue Meteoritenfund ist deshalb wichtig und kann zu neuen Erkenntnissen führen.
Begleitend zur Ausstellung finden Vorträge zum Themenkreis Meteorite und Impakte statt.


Mehr zur Ausstellung finden sie hier
Plakat